Zum letzten Mal „OZ“

0

Nur noch einmal spielt der Theaterjugendclub des Theaters Nordhausen sein aktuelles Stück „OZ“: am kommenden Samstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Nordhausen. Das Schauspiel mit Tanz von Ronald Winter nach Motiven von L. F. Baum, dem Schöpfer des „Zauberer von Oz“, hat seit seiner Premiere im März jugendliches und erwachsenes Publikum gleichermaßen begeistert und berührt.

Ein tiefer Schnitt geht durch Doros Leben. Sie verlor ihre Eltern und muss zu Onkel und Tante ziehen. Dort entdeckt sie das Land Oz: ein Land, in dem ewiger Sommer herrscht und in dem Tiere sprechen können. Onkel und Tante sind jedoch überfordert von Doros Fantastereien und geben sie in ein Heim. Erneut verliert sie ein Zuhause. Einige von Doros neuen Mitbewohnern waren ihren Familien ebenfalls zu große Herausforderungen – hyperbegabt, emotionslos, menschenscheu sind Stempel, die ihnen von der Gesellschaft aufgedrückt wurden. Da wünscht sich ein Junge, sein Gehirn würde so funktionieren wie das anderer Menschen, ein weiterer ist bar jeder Gefühle, ein dritter ist so schüchtern, dass er sich vor allem und jedem fürchtet. Die entstehenden Freundschaften nimmt Doro mit in ihre Phantasiewelt. Auf der Suche nach Hirn, Herz, Mut und Heimat machen sich die vier auf zum Großen Zauberer von Oz, dessen Thron in der Smaragdenstadt steht und der große Ähnlichkeit mit Heimleiter Dr. Osram aufweist. Kann der Heimleiter ihnen schenken, wonach sie sich sehnen, oder müssen sie es sich erkämpfen?

Neben der Inszenierung ist Ronald Winter auch für das Bühnenbild verantwortlich. Daniela Bethge hat die Kostüme entworfen und die Choreographie entwickelt und mit den jungen Darstellern einstudiert. In allen Rollen sind Mitglieder des Theaterjugendclubs des Theaters Nordhausen zu erleben.

Karten für die letzte Vorstellung von „OZ“ am Samstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Nordhausen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Share.

Leave A Reply

*