Zelte wieder aufgeschlagen

0

Jugendfeuerwehr verbringt fünf erlebnisreiche Tage

Nach fast zwei Jahren fand in Heiligenstadt vor kurzem erstmals wieder ein Zeltlager der Jugendfeuerwehr statt. Für fünf Tage schlugen zwölf Teilnehmer ihre Zelte auf dem Gelände der Feuerwehrbleibe am Stadtrand auf. Das Betreuerteam um Jugendfeuerwehrwart Maximilian Dölle hatte sich einiges einfallen lassen, um das Zeltlager erlebnisreich zu gestalten. Zu den Aktivitäten zählte eine Schlauchboottour auf der Werra, die von Treffurt nach Wanfried führte und ein Ausflug in den Kletterwald Eschwege. Abkühlung boten ein Schwimmbadbesuch sowie eine selbstgebaute Wasserrutsche. Während ein heftiger Regenschauer am letzten Abend einen Strich durch die Rechnung machte, fanden die übrigen Tage am Lagerfeuer ihren Ausklang. Hier war Gelegenheit, das Erlebte zu reflektieren und den nächsten Tag zu planen. Im Zeltlager selbst galt es, gemeinsam die Mahlzeiten vorzubereiten und andere anstehende Aufgaben zu erledigen. Zwischendurch blieb den Kindern und Jugendlichen jedoch genug Zeit, um das Gelände für Spiel und Sport zu nutzen. Kein Wunder also, dass die fünf Tage wie im Flug vergingen. Und so hieß es am letzten Mittwoch, Sachen packen und Zelte abbauen.

Text: Thomas Müller
Bilder: Feuerwehr Heiligenstadt

Share.

Leave A Reply

*