WVG weiter im Kommen

0

Die Wohnungsverwaltungsgesellschaft Nordhausen mbH (WVG), eine 100-prozentige Tochter der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz (WBG), ist einer der größten Miet- und Eigentumsverwalter im Südharz. Gegründet wurde das Unternehmen im Zuge der Umsetzung des Altschuldenhilfegesetzes, demnach Ende der 1990er Jahre, als 15 Prozent des genossenschaftlichen und kommunalen Wohnungsbestandes privatisiert werden sollten.
Wie Steffen Loup, Vorstand Finanzen der WBG, sagt, hat sich die Wohnungsverwaltungsgesellschaft in den vergangenen Jahren nicht nur als Verwalter der privatisierten Wohnungen etabliert, sondern konnte ihre fachliche Expertise als Miet- und Eigentumsverwalter am Markt anbieten. Das Leistungsportfolio erstreckt sich von der Mietverwaltung einzelner Wohnungen über die Verwaltung ganzer Gebäude bis hin zur Verwaltung von Wohneigentümergemeinschaften (WEG) in kleinen Gebäuden und Mehrhausanlagen.

Wurden im Jahr 1999 bereits 389 Wohnungen verwaltet, so wird diese Zahl im kommenden Jahr auf rund 1.250 angestiegen sein.
Seit 1998 verwaltet die WVG z.B. mit 235 Wohneinheiten Immobilienbestände der Kreissparkasse Nordhausen und deren Tochtergesellschaft. Neun Jahre später kamen die Wohnungen der Bleicheröder Wohnungsbaugesellschaft mit 411 Einheiten hinzu.
Inzwischen lassen auch immer mehr Privatleute, die sich einen eigenen vermieteten Immobilienbestand aufgebaut haben, diesen durch die Profis der WVG verwalten. Außerdem vertrauen inzwischen auch 37 Wohnungseigentümergemeinschaften mit insgesamt 368 Wohnungen auf die Leistungen der WVG.

Ein fünfköpfiges Team von Fachleuten kümmert sich um die Immobilien und somit ebenfalls um die treuhänderische Verwaltung von Fremdgeldern in Höhe von mehr als einer Million Euro.
Inzwischen gibt es aber auch neue wohnbegleitende Geschäftsfelder, die die WBG Südharz durch ihr Tochterunternehmen entwickeln lässt.
Zukünftig sollen Bereiche wie die Wartung der technischen Gebäudeausstattung, die Breitbandversorgung oder Energiedienstleistungen weiter ausgebaut werden, um die positive Entwicklung im Interesse der WBG-Mitglieder auszubauen.
Damit schreibt die Wohnungsbaugenossenschaft Südharz ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte, das unter anderem durch professionelles Know-how, Flexibilität und Transparenz gegenüber den jetzigen und künftigen Geschäftspartnern gekennzeichnet ist.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*