Wöchentliche Lesetipps – Fokus „starke Frauen“

0

Nordhausen (psv) Das Lesecafé der Stadtbibliothek Nordhausen hat sich als schönes, generationsübergreifendes und für viele Bürgerinnen und Bürger interessantes Angebot am ersten Mittwoch im Monat etabliert. Aufgrund der gegenwärtig beschränkten Öffnung der Bibliothek unter strikten Hygieneauflagen, sind Veranstaltungen – so auch das Lesecafé – bis auf weiteres ausgesetzt. Die Beschäftigten der Stadtbibliothek haben zu speziellen Themen wöchentliche Lesetipps zusammengestellt und werden diese in der folgenden Serie vorstellen. In dieser Woche richtet sich der Fokus auf „starke Frauen“.

Was ist das eigentlich Frauenliteratur? Leicht lesbarer „Schnörkelschnickschnack“ und „Pastelltralala“, die in eine romantische und konfliktarme Welt entführen? „Frauenliteratur- das ist mehr. Starke Frauen nehmen ihr Leben selbst in die Hand, verfolgen konsequent ihre Ziele, stolpern und stehen wieder auf. Manchmal wissen sie auch nichts von ihrer inneren Stärke und entdecken sie neu,“ so Hildegard Seidel, Leiterin der Stadtbibliothek Nordhausen. Unter den aktuellen Neuerscheinungen finden sich zahlreiche Romane, in denen Frauen im Mittelpunkt stehen, die ihr Leben nicht im Rampenlicht verbracht haben und von denen man Nichts in den Geschichtsbüchern lesen kann. Es sind Frauen, die mutig und selbstbestimmt das Leben mit allen Herausforderungen gemeistert haben. Neben berühmten Männern standen oft starke und begabte Frauen. In dieser Woche gibt die Stadtbibliothek einige Empfehlungen. Viel mehr findet man aber bei einem Besuch in der Bibliothek.

1. Mary Basson: Die Malerin, die Kunst war ihr Leben- Kandinsky ihr Schicksal

München, 1902: Gegen alle Widerstände will die junge Gabriele Münter, genannt Ella, Malerin werden. Sie nimmt Unterricht bei Wassily Kandinsky und verliebt sich in ihn, sie wird seine Muse ebenso wie seine Gefährtin auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Doch während Kandinsky schon bald als Meister der Abstraktion und Begründer des Blauen Reiters zu Weltruhm gelangt, ringt Ella zeitlebens mit ihrer Rolle als Frau in der Kunst. Nach der wahren Geschichte der großen Malerin Gabriele Münter, die mit ihrer Hingabe an die Kunst und an die Liebe allen Gefahren ihrer Zeit trotzte.

2. Sabine Fisch: Die Ärztin, eine unerhörte Frau

Amelie von Liebwitz ist eine erfundene Figur. Allerdings wurden Frauen, die ab 1908 in Berlin Medizin studierten, eine Menge Steine in den Weg gelegt. Das Klima in der Ärzteschaft und an der Universität Anfang des 20. Jahrhunderts war massiv frauenfeindlich. Historische Anmerkungen und Verweise auf interessante Websites hat die Autorin am Ende des Buches angefügt.

3. Charlotte Roth: Die Königin von Berlin

Die Theater reißen sich um sie. Berlin liegt ihr zu Füßen in jenen letzten Jahren der Weimarer Republik. In durchfeierten Nächten verdreht Carola Neher einem berühmten Mann nach dem anderen den Kopf – doch im Herzen bleibt sie allein. Das ändert sich, als sie dem Dichter Klabund begegnet, ein Suchender und ein Getriebener wie sie selbst. Doch eine brave Ehefrau wird Carola nicht, denn schon bald lockt sie das wilde Leben – und die Künstler Berlins, darunter Bertolt Brecht, der ihr die Chance ihres Lebens bietet …

4. Margaret Atwood. Die Zeuginnen

Mit „Die Zeuginnen“ ist 34 Jahre später die Fortsetzung des Erfolgsromans „Der Report der Magd“ erschienen. Margaret Atwood erzählt darin vom Ende des Gottesstaates „Gilead“.

5. Jana Revedin: Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus

Die Architektin und Schriftstellerin Jana Revedin erzählt die Lebensgeschichte der Ise Frank, deren Name heute vergessen ist. Doch sie war weit mehr als die zweite Ehefrau von Walter Gropius und Sekretärin der berühmten Architektur- und Designschule. Als Journalistin und Autorin bestimmte sie den emanzipatorischen Kurs des Bauhauses entscheidend mit.

Die komplette Übersicht der Lesetipps zu den Fokus-Themen finden Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek Nordhausen.

Die wöchentliche Serie wird fortgesetzt:

1. Reiseland Deutschland
2. Garten
3. Comics
4. Harz
5. Essen, Trinken
6. Jugendbücher
7. Gesundheit
8. Sommerbücher
9. Verschwörung
10. Ferien zu Hause
11. starke Frauen
12. Videospiele

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*