Witterungsbedingter Stillstand in der Jechastraße

0

Aus gegebenem Anlass weist die Stadtverwaltung Sondershausen nochmals darauf hin, dass die Jechastraße im Bereich Panzerstraße / Bundeswehr-Ausfahrt für den Kraftfahrzeugverkehr bis auf weiteres gesperrt bleiben muss. Aufgrund der gegenwärtigen Witterungsbedingungen und des anhaltenden Frostes ist eine Fortführung der Baumaßnahmen derzeit nicht möglich.
Die Baustelle ist Bestandteil einer komplexen Baumaßnahme zur Anpassung ziviler Infrastruktur von militärischem Interesse (kurz: ZI-MI) zum verkehrssicheren Ausbau des Soldaten-Marschweges von der Karl-Günther-Kaserne zum Standortübungsplatz der Bundeswehr auf dem Dickkopf. Die Umgestaltung des Marschweges, dies betrifft auch mehrere Fußgängerampel- und Überwegstandorte, wird von der Bundeswehr in Gänze finanziert.
Der Beginn dieser ZI-MI-Maßnahme wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Bundeswehr für den Herbst des Jahres 2018 festgelegt. Auf das Risiko des witterungsbedingten Stillstandes im Winter wurde seitens des städtischen Bauamtes hingewiesen.
Die Baumaßnahmen am Gehweg sollen voraussichtlich Mitte Februar (witterungsabhängig) weitergeführt werden.
Um Gefahren für den Fußgängerverkehr abzuwehren und einen sicheren Durchgang durch den Tunnel zu gewährleisten muss die dortige Sperrung daher weiter aufrechterhalten werden.
Der momentan fehlende Gehweg in diesem Bereich ist der Grund für die anhaltende Sperrung der Fahrbahn. Fußgänger können während der Bauphase die Fahrbahn nutzen, da die Jechastraße und der Tunnel unter dem Radweg für den Fahrzeugverkehr gesperrt sind. Kraftfahrer sollten der ausgewiesenen Umleitung folgen.

Share.

Leave A Reply

*