Wieän?!

0

Mie haan mol gelernt, dass Entwicklung nie infach gradeus geht, sonnern dass de Reaktion uff Ereichnisse de Entwicklung värwärts bränget. Unse Gesellschaftform sieht sich jo als de Krönung dr Evolution ohne jeden Bedarf an Veränderung und ruht dabie in sich sällewer unger dr Last sinner selbst empfungenen Unfehlbarkeit, wie so än schwarzes Loch unger sinner Masse. Unse Gier nach Profit, hät dabie jede Handlungsfähichkiet zum Schtillschtanne jebrocht. In unsen scheenen Lanne haan mie nunemol unse ganz eijene Art entwickelt, uff Verängerungen ze reagiere, nämlich mät gendergerechtem Schprech und dn Klimawannel brängen mie mät ner CO2 Schteuer wädder ins Lot. Un wenn im Winter ganz urplötzlich dr Winter usbricht, schteht alles schtill denn fär jeden Schneeschuffler bruchen mie drei Liete, die ne Arbeitsanweisung usarweiten und drei Betriebswärtschaftler, die das ganze scheenrechnen. Dann wunnerts natierlich ah kin Aas, dass nach vier Monaten Lockdown kinner merkt, dass dieser Weg ah kinne Besserung bränget. Nää, mie fahrn mät aller Forsche das komplette Läben an de Wand, weil mie nur fette Profite im Hingerkoppe haan. Us Rücksicht uff de Wahnsinnsgewinne der Pillendreherindustrie, wärn de Lizenzen fär de Impfstoffe nich freijegähn und mie kommen nich mät dr Impferei us dr Hüfte, awwer doderfär zeijen mie jeden Tagk im Fernsehn, wie Nadeln in Arme jerammelt wärn. Viellicht sutte de Immunisierung mät Zäpfchen erfollije, dass me sich fär sinne Jebührn ah mol annere Orschlöcher angucke kann. Dobie läht de Lösung doch so nah. Mät Beginn ännes Lockdowns wärn alle Diätenzahlungen an de Bundesregierung und an de Ministerpräsidenten injeschtellt und de Gewerbetriewenden bruchen ah kinne Mieten meh ze bleche. Was meinte woll, wie schnelle do Lösungen kämen. In Nordhusen packen mie de Probleme uff unse Art an. Läden und Kultur sin dicht, damät sich de Liete nich anschtecken. Doderfär schtellen mie uffen Blasiikärchplatz än Klimapavillon hän, damät de Liete dohänrammeln. Finge den Fehler!! Liebe Verantwortliche, ich möchte uch hiermit druff hänwiese, dass unse Doppelkorn än Genussmittel äs und nich als Grundnahrungsmittel verwenget wäre sutte. Dann kämmet nämlich sowas ruus. Dr Nebeneffekt vom Klimapavillon an der Schtelle äs, dass de Autofahrer klimafringdlich ewich därch de Innenschtadt kutsche müssen, um sich än Parkplatz fär de Nacht ze suche. Do kanns Ordnungsamt gliech zum Halali blase. Viellicht sutte uch uffhöre rimzenöle, denn es kann jo sie, dass ich sellewer schuld bän. De DDR hah ich mätjemacht – die äs zesammenjeblummst, uff der IFA war ich – dicht jemacht, bi Eaton war ich – ah erledicht. Nune Bundesrepublik…. Ich verspreche uch, de Sonne wäre ich niemols nich besuche!

Share.

Leave A Reply

*