Wieän oder Fär änne Darmschpiegelung gehe ich bin Fachazt

0

Neulich schtand ich ewich anner Ampel, und hah äwwerläht, ob ich mich wäjen der langen Rotphase än Zimmer nehme sull. Do drängelte sich de Frare uff: Und änne Ampel sull uns regiere? Uff einmol wärd Scholz nich mehr Kanzlerin, sonnern Ampelmännechen. Mich schwant nüscht Gudes. Grade erleben mie wäjen dn Coronavirus än Totalversaren von Föderalismus und Lobbypolletik und dann kommen die Hampel vonner Ampel und äwwerzeugen vorneweg mät völliger Ahnungslosichkiet. Merkt denn mant kinner, dass än Parteibuch und grenzenlose Selbstäwwerschätzung fär ne Schtaatslenkerei nich hänlangen. Und viellicht, awwer nur viellicht wärn ‘s Geschlecht und de sexuelle Orientierung än bäschen äwwerbewertet. Es kinnte doch sie, dass Kompetenz än Häppchen wichtiger äs. Odder annerschtrim; fär änne Darmschpiegelung gehe ich bin Facharzt, der das schdudiert hät und sich uskennt. Ich loße doch sowas nich von än Elektriker mache. Obwohl der gor nich so de falsche Wahl wäre. Bi minner letzten Darmschpiegelung kunnte ich nämlich am Monitor sehe, dass in mich innewennich Licht brennt. Oder schtelln mie uns mol vär, unse Ampelfärschten hätten ninzehnhunnnertninzich bi dn Verhandlungen um de deutsche Einheit mätjemischt. Scholz hätte sich ganz leise lobend äwwers Wetter im Kaukasus geäußert, Barbock hätte mät ehrn konfusen Geplärre jeden Äwwersetzer in dn Suizid jeträwwen und bi Lindner sin’n selbstverliebten, arroganten Gesülze wärn alle injeschlofen. Mie wärn hiete garantiert noch geteijelt – obwohl …. Hiete wärn die Verhandlungspartner von dunnemols und unseeins als „alte weiße Männer“ dischkriminiert . Einige ohle Kumpels von mich gucken desderhalleb im Fernsehn nüscht Politisches mehr und wolln ah nie wädder wähle gehe, weil se sich von dem Geschwätz infach nich mehr aanjeschprochen fühln.

Und dann wunnern mie uns, wenn sich veele nich impfe loße wolln und läwwer Karnickelscheiße gäjen Corona schlucken, weijel’s doch im Internet empfohlen wärd. Desderhalleb sutten mie läwwer veele Geld in Bildung schtecke und nich in kraftstrotzende Elektroautos, die ah noch reichlich Kohleschtrom frässen. Ich wünsche uch allen än wunderscheenes Winnochtsfest und dr noien Bärjermeisterin än glückliches Händchen fär unse Schtadt.

Share.

Leave A Reply

*