Wieän?!

0

Nune bän ich siebzich Johre olt. Meine Fresse, das äs heftich, so dochte ich erscht. Äs äs awwer relativ jesehn gor nich soo olt. Es gitt do nämlich än Grönlandhai – Somniosus microcephalus – und der läwet, wies der Name schunt saht, bi Grönland. Und das Viech brängets uff immerhän 400 Johre Lebenserwartung.. Do gehört me mät siebzich doch zur Krabbelgruppe. Fär de Rentenkasse wäre das die Kataschtrophe an sich. Beneide äs der Fische uff gor kin’n Fall, denn der läwet im isekoln Wasser und muss sin Läben lang Solzwasser suffe. Do äs unseeiner mät’n Körnechen doch Wissknöppchen besser dranne. Wenn ich mich mät Altergenossen ungerhole, schtelle ich immer fest, dass sich in einem Punkte alle einich sin: Me möchte nich nochemol jung sie, weijel se ein’n duernd immecomputer wolln. Me weiß jo nich, was me noch sare därf, ohne anzeecke. Dass de Polletik de Liete, grade vär Wahln gerne verorscht, äs jo nich noi, awwer ich finge, än bäschen mehr sutten se sich schunt Mühe gäwe. Past mol uff. Do wärd de Schprache verbogen, um jo de Frauen nich ze dischkriminiere und uff dr annern Siete äs Deutschland der Puff Europas. In kinnem annern Lanne gitts so veele Freiheit fär Prostition und Zuhälterei, wie bi uns. Schwarzwurzel kannste nich mehr mät ruhigem Gewissen in dich rinmampfe, weijel de nich nur Angest hah musst vär dn Blähungen hingerher, sunnern ah, dass ärjendwer de Rassismuskeule schwinget. Awwer mie haan kinn Problem damät, Usbeutung und Waffen in de ärmsten Länder ze exportiere. Me kämmet nich ussen Schtaune rus, was unse elbsternannte Elite dn Bärjen uffbrumme will, um in unsen Lanne das Weltklima ze rette. Ich denke mich mol so. Wer glauwet, er kann mät ner Weltwärtschaft, wo nur Wachstum und Profit den Krom am Laufen holn, das Klima ze rette, der setzt sich ah mät’n nackigen Hingerschten in än Ameisenhaufen und wunnert sich, dasse danach än Orsch, wie ne Blutappelsine hät.

Äs fällt einem ah sehre schwer, sinne Anschprüche so sehre runger ze fahre. Nehmen mie doch nur mol den flotten Dreier bim Wahlkampf. Was sich hiete so drim drängelt, unse Land ze regiere, äs schunt sehre erschtaunlich und de Wahl von einigen erfordert schunt änne hohe intellektuelle Opferbereitschaft. Wenn die im Fernsehn in de Bütt schteigen, ässes schunt än großer Erfollek, wenn se nüscht immeschmießen, sich nich vollkleckern odder sich annerwietich blamiern. Und wenn das eine mol mehr herbetet, als ihr uswennig gelerntes Wahlprogramm, wärd das als retorische Glanzleistung gefiert. Und was lehrt uns das? Honig im Koppe hänget nich immer vom Alter ab. Bliewet scheene gesund, dann wärte ah nich krank.

Share.

Leave A Reply

*