„Wie änn min liewer Herr Müller?“ am 16.11.2016

0

‚Auf ein Glas Wein mit Thomas Müller‘ im Kunsthaus Meyenburg
Wer kennt ihn nicht, den Thomas Müller von der TA? Mindestens die Leser, aber auch viele, viele andere Bürger – von ‚Otto-Normalverbraucher‘ bis zu unseren Politikern im Rathaus oder im Landratsamt. Viele mögen seine Kolumnen, wie beispielsweise die am Samstag, wenn er ‚nordhiesert‘. Andere möchten ihn lieber aussperren. Es gab schon Anträge, dass er nicht mehr zu bestimmten Sitzungen des Stadtrates zugelassen werden soll. Er sei zu ‚tendenziös‘. Und doch weiß man eigentlich sehr wenig von ‚Thomas Müller privat‘. Er kommt oft still daher, zeigt dann ein Lächeln mit ein wenig Hintersinn. Wandern scheint er zu mögen – mit Familie oder in Begleitung eines ähnlich mit der Natur verbundenen Wanderfreundes. Um seinen Job möchte man ihn nicht beneiden, denn oft sieht man ihn zu später Stunde bei Veranstaltungen um zu fotografieren und/oder um wenigstens die Notizen zu formulieren, die er dann für die zu druckenden Artikel braucht. Ist es Passion, ständig unterwegs zu sein, um die Seiten zu füllen, die man morgens im Briefkasten findet? Interviews führte er mit vielen, vielen unserer Mitbürger. Am Mittwoch, 16.11.2016 jedoch hat jeder Besucher der nächsten Veranstaltung der Reihe „Auf ein Glas ….“, die vom KUNSTHAUS MEYENBURG Förderverein veranstaltet wird, Gelegenheit für ein „Wie änn, Herr Müller?“ Trug er als Pionier gern sein blaues oder war es ein rotes Halstuch? Was haben die Novemberrevolution, die „Wende“ und Herr Müller gemeinsam? Was mag er und was hat er nicht so gern? Der Verfasser dieser Zeilen weiß schon eines: Er mag keine langen Artikel und reagiert dann auch mit einer bestimmten Wortwahl! Genug aber der Ankündigung! Wer mehr über ihn wissen möchte, wer auch eine Frage zum ‚privaten Herr Müller‘ hat, der sei herzlich eingeladen zu „Auf ein Glas Wein…. Herr Müller!“, wobei doch noch eine Frage gestattet sein soll: „Trinkt er überhaupt gern Wein und falls ja, bevorzugt er roten?“ Die Antwort sicher am Mittwochabend im Kunsthaus!

Termin: 16.11.2016 19 Uhr im Kunsthaus Meyenburg
Eintritt: 5 Euro

Dr. Wolfgang R. Pientka Vorsitzender des KUNSTHAUS MEYENBURG Förderverein

Share.

Leave A Reply

*