Weg frei für Innenstadt-Kita

0

Mit dem mehrheitlichen Beschluss über die Aufhebung des Sperrvermerkes der Haushaltsstelle im Vermögenshaushalt zur Innenstadt-Kita hat der Sondershäuser Stadtrat in der letzten Woche den Weg freigemacht, um in den nächsten Wochen in das Planer-Auswahlverfahren zur Umgestaltung des Gebäudes am Schlosspark einzutreten.
Dies bedeutet, dass bereits im zweiten Quartal 2021 mit den Planungsleistungen zur Umgestaltung des Objektes der jetzigen Stadtbibliothek begonnen werden könnte.
Perspektivisch wäre gemäß Planungen dann bereits Ende 2022 bzw. im ersten Quartal des Jahres 2023 mit der Fertigstellung des Kindergartens in der Innenstadt und dem Einzug der Kinder aus dem Objekt „Anne Frank“ im Borntal zu rechnen.
Derweil wurden für die Umgestaltung der Tagesstätte „Anne Frank“ die Mittel aus dem Bund-Länder-Förderprogramm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung / Aufwertung“ beantragt und werden in den Finanzplan des vorgesehenen Nachtragshaushaltes 2021 der Stadt Sondershausen für diesen Zweck aufgenommen. Von der Verwaltung wird dabei ein angepasster und bedarfsgerecht optimierter Ersatzneubau favorisiert, der unter anderem die Handlungsempfehlungen aus der von der Stadt in Auftrag gegebenen Bedarfsanalyse/-prognose berücksichtigt.
Diese Empfehlungen sehen unter anderem das Kita-Gebäude „Anne Frank“ mit der höchsten Priorität bei der Umgestaltung vor. Das alte Gebäude kann in seinem jetzigen Zustand nicht mehr als Kindertagesstätte dienen und muss grundhaft erneuert werden. Mit einem Ersatzneubau würde sämtlichen dringenden Sanierungsanforderungen entsprochen, und die Kita könnte nach dem Neubau heutigen und zukünftigen Standards entsprechen.
Insbesondere bei der „Anne Frank“ stellt sich ein Abriss und danach folgend ein Neubau als Optimallösung in Bezug auf Kapazität und Qualität dar, denn eine Generalsanierung des bestehenden Gebäudes ist aufgrund seines Zustandes nach baufachlicher Prüfung grundsätzlich unwirtschaftlich, ineffizient und nicht vertretbar. Zudem ist der Bedarf einer Kindereinrichtung in der Innenstadt auch in der Zukunft gegeben. Natürlich müssen die Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung auch immer alle in Sondershausen vorhandenen Einrichtungen im Blick behalten und auch weiter gemäß des „Sanierungsfahrplans“ die am besten geeigneten Maßnahmen ins Kalkül ziehen.
Die Kindertagesstätten-Bedarfsprognose Sondershausen 2030 stellt die Stadt auf ihrer Internetseite unter www.sondershausen.de bereit.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*