Wechsel an Vereinsspitze

0

Nach zehn Jahren als Vorsitzender des Vereins studio44 e.V. gibt Tom Landsiedel sein Amt ab. Die Mitglieder wählten gestern Abend in ihrer Jahreshauptversammlung Michael Mohr zu seinem Nachfolger. Der 38jährige Nordhäuser übernimmt damit den Vorsitz das Trägervereins von Zappelini – Der Junge Zirkus. Zur „Amtsübergabe“ überreichte Tom Landsiedel die Schuhe von Zirkusdirektor Carlo an Michael Mohr. Neben dem Wechsel an der Spitze wurden die übrigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt – Thomas Jäger bleibt stellvertretender Vorsitzender, Regina Gehrmann Schatzmeisterin und Jessica Piper Schriftführerin. Die Leiterin des Jungen Theaters Daniela Bethge sitzt als Vertreterin des Nordhäuser Theaters, mit dem der Verein einen Kooperationsvertrag hat, im Vorstand.

Bei der Verabschiedung ihres langjährigen Vorsitzenden bedankten sich die Vereins- und Vorstandsmitglieder sowie die Zappelini-Trainer Steffi Böttcher und Alexander Jäger bei Tom Landsiedel für sein außergewöhnliches Engagement für den Verein. So konnte sich studio44 unter seinem Vorsitz beispielsweise den Traum vom eigenen Zirkuszelt erfüllen, in dem am 11. Mai bereits die vierte Saison startet. Im vergangenen Jahr besuchten insgesamt rund 2.600 Gäste das Zappelini-Zelt Am Altentor in Nordhausen – zu den Shows hochkarätiger Zirkuskünstler, die studio44 nach Nordhausen eingeladen hatte, zu Workshops, Ausstellungen und weiteren Veranstaltungen. Tom Landsiedel gab den Dank an seine Vorstandskollegen, die Trainer, Vereinsmitglieder, Förderer und Partner des Vereins zurück. Der Verein studio44 e.V., der im kommenden Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, hat zurzeit rund 75 Mitgliedschaften. Wer die Kinder und Jugendlichen von Zappelini einmal auf der Bühne erleben will, hat dazu bald Gelegenheit: Am 27. April feiert ihr neues Stück „Alice im Plunderland“ Premiere im Theater Nordhausen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*