WBG erwirb BWB

0

Die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) Südharz wird zum 1. Januar 2021 den kompletten Wohnungsbestand der Bleicheröder Wohnungsbau GmbH (BWB) erwerben. Einen entsprechenden Kaufvertrag haben jetzt die beiden Aufsichtsräte der WBG und der BWB genehmigt. Darüber hinaus sprach sich auch der Landgemeinderat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung für den Verkauf der rund 300 Wohnungen in Bleicherode sowie in Wipperdorf aus. Die Landgemeinde ist die 100-prozentige Gesellschafterin der kommunalen BWB.

Zur Historie: Im Jahr 2007 geriet das kommunale Unternehmen in eine finanzielle Schieflage und bat die WBG Südharz um Unterstützung, da diese in Bleicherode über rund 700 Wohnungen verfügt, die aus der Verschmelzung mit der Kreiswohnungsbaugenossenschaft Bleicherode im Jahr 2005 stammen.
Die kaufmännische Verwaltung der angeschlagenen BWB übernahm die Tochtergesellschaft der WBG Südharz, die Wohnungsverwaltungsgesellschaft Nordhausen mbH (WVG). Die WVG entwickelte ein vorläufiges Sanierungskonzept für die BWB und konnte so die drohende Insolvenz der Bleicheröder Wohnungsbau GmbH vorerst abwenden.
Seit nunmehr 25 Jahren ist die WBG Südharz nicht nur der größte Vermieter in Bleicherode, sondern auch aktiver Partner der Stadt Bleicherode bei der Entwicklung und Umsetzung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes. Konzeptziel war und bleibt auch zukünftig die Aufwertung des Stadtzentrums von Bleicherode zur Stärkung der zentralen Funktion der ganzen Landgemeinde. “Wir können somit unsere bisherige Strategie fortsetzen und den Schrumpfungsprozess der Bevölkerung mit Aufwertungs- und Marktanpassungsmaßnahmen begleiten, um die gesamte Innenstadt deutlich attraktiver und zukunftsfähig zu machen”, so der Vorstand der WBG Südharz.

Foto:WBG

Parallel zu den Vertragsverhandlungen und der Erstellung eines Wertgutachtens wurde zwischen der Kommune als Gesellschafter und der WBG Südharz eine Sozialcharta vereinbart, in der die Rechte der BWB-Mieter eindeutig definiert und gesichert sind.
Für den Großteil der unsanierten BWB-Gebäude hat der Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft außerdem eine Sanierungs- und Modernisierungszusage abgegeben.
Die Aufsichtsräte der BWB und der WBG Südharz bestätigten die Vorhaben jeweils einstimmig.

Foto:WBG

Für den Bürgermeister der Landgemeinde, Frank Rostek, ist es eine gute Wahl, die beide Vertragspartner getroffen haben. “Wir haben als Kommune einen der stärksten Partner der Wohnungswirtschaft Thüringens an unserer Seite. Die Erfahrungen der bisherigen jahrelangen Zusammenarbeit haben gezeigt, dass es für die Stadt Bleicherode und die gesamte Landgemeinde einen weiteren Zugewinn bedeutet. Nicht nur ich sehe das so, sondern auch der gesamte Landgemeinderat, der den Verkauf schließlich einstimmig in seiner jüngsten Sitzung beschloss.”, so Frank Rostek.

Foto:WBG

Der Eigentumsübergang erfolgt am 31.12.2020.
Für die Mieter der BWB ändert sich in den Abläufen vorerst nichts.
Ab dem 01. Januar 2021 stehen dann, ganz nach dem WBG-Motto „Wohnen mit Service“, kompetente Ansprechpartner aus dem Team der WBG Südharz in der Zweigstelle der Genossenschaft in der Käthe-Kollwitz-Straße in Bleicherode sowie ein 24-Stunden-Notruf für Havarien zur Verfügung.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*