Was ist da bei Apple los? – iPhone 8, 8 Plus und X betroffen: iOS-Update bremst Apple-Handys aus

0

Was ist mit Apple los? Werden die neuen Iphones gebremst? Chip.de ist der Sache auf den Grund gegangen.

Mit iOS 12.1 integriert Apple auf dem iPhone 8, dem 8 Plus sowie dem iPhone X die umstrittene Leistungsverwaltungsfunktion, die die Performance der Handys ausbremsen kann. Was es mit der Leistungsverwaltungsfunktion auf sich hat, erfahren Sie im Beitrag und im Video.

Erst Anfang des Jahres ermittelte deswegen die französische Justiz gegen Apple, jetzt tun sie es schon wieder: Das iPhone 8, 8 Plus und X werden laut dem Spiegel gedrosselt. Seit iOS 12.1 werden die Modelle mit der sogenannten Leistungsverwaltungsfunktion versehen. Dadurch soll verhindert werden, dass sich ältere Geräte, deren Akku nicht mehr in Topform ist, bei Ausschöpfung der Leistung von selbst ausschalten.
Dieses Vorgehen wurde allerdings 2017 harsch kritisiert; vor allem, da die Bremse ohne Vorwarnung installiert wurde. Schnell wurden Vorwürfe laut, die Leistung würde nur gesenkt werden, um den Umsatz neuer iPhones zu steigern. Die umstrittene Funktion lässt sich zwar abschalten, doch nur ein neuer Akku kann langfristig Abhilfe schaffen. Aus Kulanz senkte Apple den Preis für den Akkutausch schließlich um 30 Euro.

SEBASTIAN NICU

Lesen Sie weiter auf Chip.de und erfahren Sie alle Einzelheiten

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*