Wanderung in den März

1

Heute früh ging es spontan los in das Ilsetal bei Ilsenburg. Fest entschlossen einen Wanderstempel zu holen, saßen wir bei Ankunft im strömenden Regen im Auto.
Ich gab dem Wetter noch 10 Minuten Bedenkzeit und punkt 11 Uhr kam blauer Himmel und etwas Sonne zum Vorschein.

Also ging es vom Wanderparkplatz aus los. Wiedereinmal fluchend und schimpfend über den steilen Anstieg, aber dann glücklich beim Erreichen des Gipfelkreuzes. Starker Wind wehte mir fast die Mütze vom Kopf, also wieder los, über einen anderen Weg hinab ins Tal.

Nach vielen umgestürzten Bäumen trafen wir endlich auf die tosende Ilse. Sie führt momentan viel Wasser und sieht einfach wunderschön aus. Endlich hatte sich das schleppen der ganzen Kameraausrüstung bezahlt gemacht.

Zurück am Auto waren es knapp 9km Strecke und über 400 Höhenmeter, die wir geschafft haben.

Teilen

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*