„V!VA“ oder vier Franken machen sich auf den Weg mit 100% coolem Deutschrock und dem Debütalbum „Lebenslang“ die Bühnen zu erobern

0

Angefangen hat alles damit, das die Musiker von V!VA vor einigen Jahren von Franken aus, als Cover – und Tribute Band mit coolem Deutschrock und den von ihnen und auf ihre Weise nachgespielten bekannten Songs von Hämatom, Rammstein, Saltatio Mortis, J.B.O., Broilers, Unantastbar, Toten Hosen usw. die Livemusikszene eroberten.

Schnell wurde jedoch den Musikern klar „Wir müssen nicht ständig die Lieder von anderen spielen, sondern wir können auch selber Songs schreiben und unsere Gedanken und Emotionen in eigenen Liedern verarbeiten“.
Also ließen die Mannen um Sänger, Gitarrist, Frontmann und Songscheiber Flo Rittweger ihrer Kreativität freien Lauf.

Bereits im November 2018 erschien V!VA’s Debütsingle und Dank vierstelligen Verkaufszahlen über 1.000.000 Streams auf Spotify, Youtube und Apple Music, gab es für die offiziellen bayerischen Charts (Platz 14) und jeder Menge Radiosender (u. a. HR3, Bayern3) „Kein Entkommen“.

Der Song spielte sich in die Ohren aller Fans deutscher Rockmusik und recht schnell wurde auch eine Plattencompany auf die Herren aufmerksam….

Mit ihrem ersten Album „ Lebenslang“ , das nur aus eigenem Songmaterial besteht, zeigt die Band nun sehr nachhaltig was sie so drauf haben.
So treffen gut rockende Gitarrenriffs auf eine leichte Punk und Ska Attitüde, untermalt von Texten, die dazu auffordern nachzudenken und seinen eigenen Weg zu gehen.
Dabei dominieren Themen wie Freundschaft, Beziehungen, Zusammenhalt und das Durchstehen von schweren Zeiten und ziehen sich wie ein roter Faden durch das Debütalbum ohne dabei in irgendwelche Banalitäten abzudriften oder großen Pathos zu huldigen.

Schnell merkt man so beim Hören, das die Herren von V!VA mit viel Herzblut bei der Sache sind um nur „ihr Ding“ zu machen.
Die Band beschreibt den typischen V!VA-Sound so : “Man merkt auf jeden Fall, dass jeder von uns aus einer anderen musikalischen Ecke kommt…
Wenn man das Album so durchhört klingt es wie eine bunte Mischung aus u. a. Hämatom, Green Day, Unantastbar und Broilers.“
Und weiter „Es ist auf jeden Fall recht kurzweilig und bietet genug Stoff für eine geile Rock Party.”

Unterstützt wird die Band bei ihrem Debüt übrigens von niemand geringeren als Produzent Jörg „Warthy“ Wartmann, bekannt von Produktionen „Große Freiheit“ (Unheilig), „Sturmfahrt“ (Eisbrecher), „Bestie der Freiheit“ (Hämatom) und vielen mehr. „Warthy“ produzierte alle 13 (+4) Songs auf „Lebenslang“, dessen Musik komplett aus der eigenen Feder der Band stammt.
Die Texte schrieb dabei allesamt Sänger, Gitarrist, Frontmann Flo Rittweger, der nun zusammen mit seine Mitmusikern zu Recht extrem Stolz ist auf das fertige Gesamtwerk und nun darauf brennt die Songs nach dem hoffentlich baldigen ENDE von CORONA live zu präsentieren.

Stefan Peter Foto CD Cover Soulfood Music

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*