Vorweihnachtszeit im Stadtgebiet und den Nordhäuser Ortsteilen

0

Nordhausen (psv) Der Countdown zum Nordhäuser Weihnachtsmarkt läuft. Bereits am kommenden Freitag wird er um 16 Uhr mit dem traditionellen Stollenanschnitt durch Oberbürgermeister Kai Buchmann vor dem Rathaus eröffnet und bis zum 22. Dezember wird es viel zu sehen und zu staunen geben. So kommt der Weihnachtsmann jeden Samstag und Sonntag von 16 bis 17 Uhr sowie am Nikolaustag, es gibt erstmals einen Weihnachtsmarkt der Vereine auf dem Nikolaiplatz vor der Stadtbibliothek sowie ein Hexenhaus für Vorlesestunden im Märchenwald. Ebenso werden auch wieder jeden Tag die „Türchen“ der Adventskalender von Stadtbibliothek und Theater geöffnet.

Aber auch in den Stadt- und Ortsteilen von Nordhausen weihnachtet es in den kommenden Wochen und Ortschaftsräte und örtliche Vereine laden dazu schon jetzt herzlich ein.

Hier ein Überblick über die geplanten Veranstaltungen bzw. kleinen Weihnachtsmärkte:

– Sundhausen, am 30. November, um 14 Uhr, an der Festhalle Sundhausen
– Petersdorf, am 30. November, um 14:30 Uhr, Mühlenweg
– Steigerthal, am 30. November, um 15 Uhr, am Dorfgemeinschaftshaus
– Herreden, am 30. November, um 15 Uhr, am Dorfgemeinschaftshaus
– Steinbrücken, am 30. November, um 17 Uhr
– Leimbach, am 1. Dezember, um 14 Uhr, am Feuerwehrgerätehaus
– Rodishain, am 7. Dezember, um 14 Uhr, Mühlenhof an der „Wolfsmühle“
– Buchholz, am 7. Dezember, um 14 Uhr, an der St. Martin Kirche
– Hörningen, am 7. Dezember, um 16 Uhr, am Schützenhaus
– Nordhausen-Salza, am 8. Dezember, ab 12 Uhr, an der Kirche „St. Laurentius“
– Stempeda, am 14. Dezember, um 17 Uhr, am Feuerwehrgerätehaus
– Bielen, am 15. Dezember, um 14 Uhr, Lindenplatz
– Hesserode, am 21. Dezember, um15 Uhr, am Dorfgemeinschaftshaus

Share.

Leave A Reply

*