Vorübergehender Busersatzverkehr für teilweise ausfallende Züge auf der Selketalbahn

0

Wernigerode – Aufgrund eines kurzfristig schadhaft gewordenen Triebwagens ersetzt die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) ab dem 25. August einen Teil ihrer Zugfahrten auf der Selketalbahn vorübergehend durch Busse. Nach erfolgter Fahrzeugreparatur wird der Busersatzverkehr baldmöglich wieder aufgehoben.
Betroffen von der Maßnahme sind acht von insgesamt 52 Zugfahrten, die täglich auf der Selketalbahn verkehren. Im Einzelnen handelt sich dabei um die Abfahrten von Gernrode (Harz) in Richtung Quedlinburg um 8:00, 13:16, 14:59 und 17:59 Uhr, von Gernrode (Harz) in Richtung Alexisbad um 9:02 und 15:46 Uhr, von Quedlinburg um 8:30, 13:41, 15:30 und 18:30 Uhr, von Alexisbad in Richtung Gernrode (Harz) um 12:31 und 16:58 Uhr, von Alexisbad in Richtung Eisfelder Talmühle um 9:40 Uhr sowie von Eisfelder Talmühle in Richtung Gernrode (Harz) um 11:15 Uhr.
Die Busse des Ersatzverkehrs halten in der Regel unweit der Bahnhöfe bzw. Haltepunkte der HSB. Da sie aufgrund der jeweiligen Gegebenheiten jedoch nicht alle Bahnstationen ansteuern können, halten sie abweichend in Bad Suderode an der örtlichen Bushaltestelle, in Sternhaus Haferfeld an der Bushaltestelle Haferfeld, in Sternhaus Ramberg an der Bushaltestelle Sternhaus (Gaststätte), in Mägdesprung an der örtlichen Bushaltestelle sowie in Straßberg (Glasebach) an der Bushaltestelle Bergschänke. Die abseits gelegenen Haltepunkte Birkenmoor und Osterteich können durch die Busse des Ersatzverkehrs nicht angefahren werden.
Der übrige Zugverkehr entlang der Selketalbahn einschließlich aller Dampfzugfahrten findet fahrplanmäßig statt. Informationen zu den Fahrzeiten sind auf Aushängen an den jeweiligen Stationen, auf der HSB-Homepage unter www.hsb-wr.de sowie telefonisch unter 03943 / 558-0 erhältlich.

Share.

Leave A Reply

*