Vorschau für das Wochenende

0

Am ersten Ferien Wochenende findet bei den Handballern nur eine Partie statt. Die Männer des NSV empfangen im Abstiegskampf den Post SV Gera. Erwartet wird eine Emotional geführte Partie. Nordhausen hat nichts zu verlieren gegen Gera die im Niemandsland zwischen Auf- und Abstieg stehen.

Verbandsliga Männer / Samstag 08.02.2020 / 19:00 Uhr
Nordhäuser SV – SV Post Gera

Für die Nordhäuser wird mit der Partie gegen die Postler aus Gera der Kampf um den Klassenerhalt eine neue Runde eröffnet. Ihnen verbleiben nur noch 10 Spieltage, mit einer Maximalpunktzahl von 20 Zählern, um sich aus dem Fahrstuhl nach unten zu befreien.

Die Mittel, die ihnen dazu zur Verfügung stehen, sind derzeit mehr als begrenzt und die Ausfallliste lang. Die Namen die darauf stehen sind bekannt und werden in dieser Saison wohl nicht mehr auflaufen oder der Mannschaft nur noch punktuell aushelfen können. Somit sollte man die Liste Liste sein lassen und die verbliebenen Spieler die Mission „ Klassenerhalt“ ohne zurück zu sehen angehen.

Mit Post Gera kommt da natürlich ein harter aber schlagbarer Gegner in die Ballspielhalle. Im Hinspiel verschliefen die Nordhäuser den Beginn der zweiten Halbzeit und mussten sich am Ende mit 19:25 geschlagen geben.

Gelingt es den NSV Spielern eine durchgängige Leistung zu zeigten sollte es gegen die Postler, die mit 17:11 Punkten Platz 7 belegen, gelingen in die Reichweite von Punkten zu gelangen.

Vor allen die Durchschlagskraft im Angriff muss erhöht werden. Dieser war in den zurückliegenden Begegnungen das Sorgenkind. Im Abwehrbereich stehen sie Südharzer indes gut. Im Konterbereich haben sie schnelle Spieler um für Überraschungen zu sorgen. Einzig das Selbstvertrauen fehlte bei vielen ihrer Aktionen im Abschluss.

Die Aufstellung für die Partie am Samstag ab 19:00 Uhr steht noch nicht. Auch die aufkommende Grippewelle wird da ein Wort, bei dem Glück der Nordhäuser, wieder mitreden. Fest steht, nach den letzten Trainingseinheiten der Mannschaft, aufgegeben haben sie sich noch nicht. Ein Funke, oder besser ein Doppelpunktgewinn, reicht damit die Mannschaft an alte Erfolge anknüpfen kann.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*