Vorbereitungen für das BUGA-Jahr 2021 haben begonnen

0

Nordhausen (psv) Der Park Hohenrode ist Außenstandort der Bundesgartenschau BUGA 2021 Erfurt. Um die städtischen Grünflächen für das Ereignis aufzuwerten, ist das Sachgebiet Umwelt und Grünordnung der Stadtverwaltung derzeit im Einsatz, um fünf Kernflächen mit intensiver Schmuckpflanzung vorzubereiten. „Insbesondere konzentrieren wir uns auf repräsentative Standorte an Stadteinfahrten und Durchfahrtsstraßen,“ informiert jetzt Sven Gerwien aus dem zuständigen Sachgebiet. Folgende Standorte sind für die zusätzlichen Schmuckbeete vorgesehen:

– Kasseler Landstraße,

– Helmestraße,

– Parkallee/Ecke Beethovenring,

– Arnoldstraße,

– Uferstraße (nördlich der Südharzgalerie).

Durch Beschäftigte der städtischen Grünpflege werden die Flächen vorbereitet, zum Teil muss Boden ausgetauscht werden und danach bepflanzt. „Jetzt stecken wir die Blumenzwiebeln, immerhin fast 30.000 Stück auf einer Gesamtfläche von ca. 215 m²,“ weiß Gerwien zu berichten. Im Frühjahr werden die Beete um Hornveilchen, zahlreiche Blühstauden und Gräser ergänzt.

Bereits im Spätsommer 2019 wurden durch das zuständige Sachgebiet Umwelt und Grünordnung Tausende Zwiebeln folgender Frühjahrsblüher gesetzt:

– 5000 Zwiebeln Schneeglöckchen entlang der Wallrothstraße,

– 5000 Zwiebeln Winterlinge entlang der Wallrothstraße,

– 800 Narzissen an der Uferstraße – Zorgeufer (Gemeinschaftsprojekt mit Horizont e.V. und der Jugendkunstschule),

– 700 Narzissen Kreuzung Wallrothstraße-Beethovenring.

Foto:
Blumenzwiebeln Uferstraße Nordhausen ©Stadtverwaltung Nordhausen

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*