Von Bergwanderung bis Oktoberfest

0

Bayrisches Kulturprogramm bei Herbstfahrt zum Chiemsee

Von Bergwanderung bis Oktoberfest – viel haben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in dieser Woche erlebt. Zusammen mit ihren Betreuern ging es zur Herbstfahrt an den Chiemsee.
Am Samstagmorgen starteten fünf Kleinbusse mit insgesamt 33 Teilnehmern von Heiligenstadt aus ins bayrische Rimsting. Die folgenden sechs Tage waren mit zahlreichen Aktivitäten und Ausflügen gefüllt.
Das gute Wetter am Sontag nutzten die Kinder und Jugendlichen für eine Wanderung zur Kampenwand. Die atemberaubende Aussicht aus rund 1.700 Metern Höhe entschädigte für den mühevollen Aufstieg. Ein Abstecher auf die Herreninsel im Chiemsee mit dem prunkvollen Schloss Ludwig des II. durfte natürlich auch nicht fehlen. Ebenso gehörten ein Besuch der Therme in Ruhpolding sowie eines Indoorspielplatzes bei Bad Aibling zum Programm.
Eine Herbstfahrt nach Bayern ohne Oktoberfest wäre zu dieser Jahreszeit undenkbar. So organisierte die Jugendfeuerwehr am Dienstagabend ein prächtiges Fest in ihrer Unterkunft. Bei deftigem Leberkäse, blauweißer Dekoration und zünftiger Blasmusik feierten die Heiligenstädter einmal wie die Bayern.
Am Tag der deutschen Einheit führte die Tour ins nahegelegene Salzburg. Dort besichtigten die Kinder und Jugendlichen zunächst die Hauptwache der Berufsfeuerwehr. In Leitstelle, Werkstätten, Übungsanlagen und Fahrzeughallen gab es einiges zu begutachten. Anschließend konnten die Herbstfahrtteilnehmer auf eigene Faust die Innenstadt des österreichischen Salzburgs erkunden.
Zwischen den Ausflügen blieb jedoch genügend Zeit zum gemeinsamen Spielen und Ausspannen. Als Unterkunft diente dafür ein Selbstversorgerhaus der Salesianer Don Boscos. Auch das gemeinsame Zubereiten der Mahlzeiten und das Geschirrspülen gehörten für alle zum Tagesablauf. Unter anderem standen Spaghetti, Bratkartoffeln, Puffer und Bratwurst auf dem Speiseplan.
Mit vielen neuen Eindrücken, aber auch etwas geschafft traten die Jugendfeuerwehrmitglieder am Freitagmorgen schließlich die Heimreise zurück nach Heiligenstadt an.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*