„Veronika“ kehrt zurück in die Traditionsbrennerei

0

„Veronika“ kehrt zurück: Ab Freitag, 7. September, um 19.30 Uhr lockt die Revue „Veronika, der Korn ist da“ wieder in die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei. Das Stück von Anette Leistenschneider mit viel Musik setzt die Reihe der Kooperationen zwischen dem Theater Nordhausen und der Traditionsbrennerei fort. Die Inszenierung von Jörg Neubauer begeisterte das Publikum in der vergangenen Spielzeit insgesamt 17 Mal vor ausverkauftem Haus.

Der Schauplatz: Henriettes Bar. Wo könnte Veronika (Anja Daniela Wagner) sich besser darüber hinwegtrösten, dass dieser Schuft von Mann sie verlassen hat, als in einer Bar? „Roggenecht, so muss ein Korn schmecken“, so lautet immer noch die Devise, und das unermüdliche Klavier liefert den Soundtrack zur Erinnerung an bessere Zeiten. Samantha (Nivia Hillerin-Filges), Barkeeperin und Pianistin, wirft sich mit ganzem Einsatz in die Tasten und zaubert ein aufheiterndes, buntes Repertoire hauptsächlich aus den zwanziger bis fünfziger Jahren hervor. Ein bisschen frivol, frech und charmant, darunter unter anderem Lieder aus dem Programm der Comedian Harmonists. Und dann ist da in Henriettes Bar noch immer der schöne Gigolo Jean (Jörg Neubauer) …

Karten für die nächsten Vorstellungen von „Veronika, der Korn ist da“ am 7., 8. und 15. September um 19.30 Uhr in der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de, in der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei (Tel. 0 36 31/99 49 70) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*