Verkehrsunfälle im Landkreis Nordhausen

0

LPI-NDH:

Nordhausen (ots) – Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Samstag, 20.10.2018, um 14:30 Uhr auf der Bundesstraße 4 zwischen Sondershausen und Nordhausen. Der 61jährige Fahrer eines Pkw Opel wurde durch einfallendes Sonnenlicht geblendet und geriet in einer Linkskurve in den Gegenverkehr. Um nicht frontal mit dem entgegenkommenden 59jährigen Fahrer eines Pkw Kia zu kollidieren, wich er nach rechts aus und verhinderte damit Schlimmeres. Dennoch konnte er einen seitlichen Zusammenstoß nicht vermeiden. Aufgrund von Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule erfolgte die ärztliche Untersuchung des 59jährigen im Südharz Klinikum. An beiden Pkw entstand nicht unerheblicher Sachschaden, den die Polizei auf mindestens 5500 EUR schätzt.

Ein weiterer Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Samstag um 16:30 Uhr in Nordhausen in der Stolberger Straße in Höhe der Seniorenresidenz K+S. Der bislang nicht ermittelte Fahrer eines roten Pkw parkte in Höhe des Heimes rückwärts aus und übersah dabei die hinter dem Pkw laufende 93jährige Bewohnerin des Heimes. Diese stürzte und fiel dabei in ein Gebüsch. Sie verletzte sich an der Hüfte und an der linken Hand. Informierte Rettungskräfte verbrachten die Frau in das Südharz Klinikum. Auch hier ist die Polizei auf Hinweise der Bevölkrung angewiesen. Wer hat diesen Unfall beobachtet? Kennt vielleicht jemand den Unfallverursacher? Hinweise bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizei Nordhausen unter 03631/960.

Auch bezüglich einer Unfallflucht ermittelt die Polizei. Diese ereignete sich am Samstag in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:40 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Südharz Klinikums. Der noch nicht ermittelte Führer eines Pkw kollidierte beim Ein- oder Ausparken mit dem Pkw Nissan X-Trail eines 40jährigen Sollstedters und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von mindestens 3000 EUR. Wer hat diesen Unfall beobachtet und kann Hinweise zum Verursacher geben?

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*