Unterwegs im Harz – Der untere Bodewasserfall

0

Ein paar Stunden Zeit, die Kamera eingepackt und los geht es. Das dachte sich auch unsere Reporterin heute mrgen. Kurzentschlossen fuhr sie Richtung Braunlage zu den unteren Bodefällen.

Der Untere Bodewasserfall befindet sich am Oberlauf der Warmen Bode nördlich von Braunlage nahe der Grenze zum Nationalpark Harz. Es handelt sich bei dieser kleinen, aber dennoch sehr eindrucksvollen Attraktion um einen der wenigen natürlichen Wasserfälle des nördlichsten deutschen Mittelgebirges. Das Wasser des wilden Gebirgsbaches stürzt im Unteren Bodewasserfall in mehreren Kaskaden mit großem Getöse insgesamt mehrere Meter in die Tiefe.

Der Wasserfall stellt ein recht schönes und beliebtes Motiv für Foto- und Videoaufnahmen dar. Besonders malerisch ist der vereiste Wasserfall in der kalten Jahreszeit, doch auch im Frühjahr nach der Schneeschmelze zieht er die Besucher in seinen Bann.

Vor Ort können Sie dieses pittoreske Werk der Natur auch völlig ohne jegliche technische Hilfsmittel genießen. Nahe des Ufers der Warmen Bode steht neben dem Unteren Bodewasserfall eine Bank. Auf dieser können Sie ausruhen und dabei dem Wasser bei seinem Sturz über das Felsgestein zusehen.

Der Untere Bodewasserfall stellt obendrein ein sehr attraktives und leicht erwanderbares Naturschauspiel dar. Sie erreichen ihn zu Fuß von Braunlage aus, wenn Sie der Kurpromende folgend am Ortsrand den Wanderweg an der Warmen Bode entlang gehen. Dieser schmale Waldweg am Bodeufer ist allerdings nicht barrierefrei.

Der Wasserfall an der Warmen Bode ist vom Ortsausgang Braunlage nur wenige Gehminuten entfernt. Wenn Sie Ihr Auto am Kegelbahnweg abstellen, beträgt der zu bewältigende Fußweg lediglich rund 500 Meter. Entsprechend gering ist der Zeitaufwand, um diese relativ wenig besuchte Naturattraktion zu besichtigen.

Doch es lohnt sich, auch das Umfeld des Unteren Bodewasserfalls zu erkunden. In der näheren Umgebung können Sie nämlich noch viel mehr entdecken. Etwas weiter flußaufwärts gibt es z.B. mit dem Oberen Bodewasserfall einen weiteren natürlich entstandenen malerischen Wasserfall. Wer möchte, kann von hier aus auch weiter bis zum Brocken wandern.
(Quelle: Harzlife)

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*