Unterstützung des IFA-Museums und Park Hohenrode

0

Nordhausen (psv) Das haben die Stadträte in ihrer gestrigen Sitzung die Unterstützung der Vereine des IFA-Museums und des Parks Hohenrode unter Berücksichtigung der Haushaltslage der Stadt Nordhausen beschlossen.

Die Stadt Nordhausen wird dem Verein IFA-Museum Nordhausen am Harz e.V. für die Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 eine Zuwendung für Miet- und Nebenkosten in Höhe von 30.000,00 € gewähren. Die Unterstützung erfolgt im Rahmen einer Projektförderung als Festbetragsfinanzierung. „Zwischen dem IFA-Museum und dem Eigentümer der Immobilie, IFA GmbH Fortentwicklungs- und Ausbaugesellschaft, wurde ein Mietvertrag geschlossen, der ab 1. Januar 2020 einen Mietzins in Höhe von 3.500 € monatlich sowie die Übernahme der anteiligen Nebenkosten durch den Verein vorsieht“, heißt es in der Begründung des Beschlusses. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte das Objekt kostenfrei genutzt werden. Um den Verein bis zum Ende 2020 finanziell zu unterstützen, werde nun eine Projektförderung zur Abdeckung der Miet- und Nebenkosten des Objektes IFA-Museum für die zweite Jahreshälfte 2020 in Höhe von 30.000 € vorgeschlagen.

Ebenfalls beschlossen wurde Unterstützung des Nordhäuser Außenstandortes Park Hohenrode zur BUGA 2021 mit 21.000,00 € im Jahr 2020 und im Jahr 2021 mit 20.000,00 €.

Die Bundesgartenschau findet im kommenden Jahr vom 23. April bis zum 10. Oktober in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt statt. Neben dem Hauptstandort Erfurt präsentieren sich 25 Außenstandorte. Einer davon ist Nordhausen mit dem national bedeutsamen Park Hohenrode. „Der Förderverein Park Hohenrode e.V. mit seinen ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern befindet sich derzeit in der konkreten Planung von ca. 35 Veranstaltungen in Nordhausen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*