Tödlicher Verkehrsunfall – Feuerwehr Heiligenstadt rückt zu zehn Einsätzen aus

0

Auf regennasser Fahrbahn verlor am Sonntagabend ein Pkw-Fahrer auf der BAB 38 zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Arenshausen die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Leitplanke. Dabei wurden drei Personen verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, für einen Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät. Die um 21.59 Uhr alarmierte Feuerwehr Heiligenstadt sperrte die Autobahn und nahm ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten auf. Zudem leuchteten die Einsatzkräfte die Unfallstelle aus und stellten den Brandschutz sicher.
Zuvor war die Wehr am Sonntag bereits neun Mal ausgerückt. Der anhaltende Regen überflutete Straßen und brachte Abflüsse zum Überlaufen. Zwischen Heiligenstadt und Uder musste die Fahrbahn von einem herabgestürzten Ast befreit werden. Zudem rückte der Gerätewagen Gefahrgut zwei Mal aus. In Mühlhausen unterstützten die Heiligenstädter Einsatzkräfte bei der Beseitigung der Unwetterschäden. Am Abend rückte das Fahrzeug zu einem vermeintlichen Gefahrstoffeinsatz nach Wüstheuterode aus. Dieser bestätigte sich vor Ort jedoch nicht.

Text: Johannes Lurch

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*