Tödlicher Motorradunfall auf A 38

0

Autobahn voll gesperrt · Paralleleinsatz im Stadtgebiet

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 38 kam am Sonntagmorgen ein Motorradfahrer ums Leben. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Arenshausen. Um 9:34 Uhr alarmierte die Leitstelle Eichsfeld die Feuerwehr Heiligenstadt und den Rettungsdienst. Die Feuerwehr musste die Autobahn in Fahrtrichtung Göttingen voll sperren, um dem Rettungsdienst den Zugang zum Patienten an der Mittelleitplanke zu ermöglichen. Für den Motorradfahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät; der Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunfallten feststellen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten auf und unterstützten die Bergungs- und Reinigungsarbeiten. Im weiteren Verlauf betreuten sie Angehörige des Verunfallten, die an die Unfallstelle gekommen waren. Während des Einsatzes auf der Autobahn musste die Feuerwehr Heiligenstadt zu einem weiteren Einsatz ausrücken. In der Petristraße traten nach einem Verkehrsunfall aus zwei Pkw Betriebsflüssigkeiten aus. An beiden Einsätzen waren insgesamt 17 Kameraden beteiligt.

Text: Thomas Müller

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*