TLBV startet mit Sanierung Krebsbachbrücke bei Herrmannsacker

0

Nordhausen (psv) Der Freistaat Thüringen, vertreten durch das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV) Referat 43, Region Nord, setzt ab heute die Instandsetzung der Krebsbachbrücke bei Herrmannsacker im Zuge der Landesstraße L1037 zwischen den Nordhäuser Ortsteilen Buchholz und Stempeda um. Die Baustelle führt zu vielen Fragen aus den betroffenen Ortsteilen der Stadt Nordhausen, Rodishain und Stempeda. Die Stadtverwaltung Nordhausen hat bei den zuständigen Stellen die Informationen zusammengetragen und unter www.nordhausen.de zusammengestellt.

In den letzten beiden Wochen konnten die Abstimmungen zum ÖPNV und des Brandschutzes durch die Stadt Nordhausen finalisiert werden. So wurden nach Fahrplan Zeitfenster für den ÖPNV zur Durchfahrt über die Baustelle abgestimmt. Das Baugelände wird außerhalb dieser Zeiten durch geeignete Schutzmaßnahmen gesichert. Im Havariefall können die Rettungskräfte das Baugelände passieren. Die Verkehrsbetriebe Nordhausen haben die Umsetzungsoptionen mit der bauausführenden Firma abgestimmt.

Dankenswerter Weise unterstützt die Freiwillige Feuerwehr der Nachbargemeinde Südharz den Brandschutz vor Ort. Im Zuge der Abstimmung zwischen der Feuerwehr der Stadt Nordhausen und der Freiwilligen Feuerwehr Rottleberrode wurde eine Alarmierungsübung durchgeführt. Ferner wurden die Kameraden aus dem Nachbarort in die Hydrantenpläne, Stadtkarten sowie die Schwerpunktobjekte, u.a. Ferienhotel Wolfsmühle, Kinder-und Jugendheim Frohe Zukunft, eingewiesen. Damit sind die Abmarschpläne zwischen der Feuerwehr der Stadt Nordhausen und der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Südharz gerichtsfest festgestellt. Der Einsatz der Feuerwehren über Landesgrenzen hinweg ist Ausdruck der Kameradschaft, des Zusammenhalts und das Engagements der ehrenamtlichen Feuerwehren.

Share.

Leave A Reply

*