Tipps der VHS

0

Der Islam – Religionsgeschichtliche Reihe geht weiter

Die Kreisvolkshochschule Nordhausen bietet ab diesem Semester ein neues Veranstaltungsformat an: die Religionsgeschichtlichen Reihen. Der Dozent Dr. habil. Seidel ist Experte für alttestamentliche Bibelwissenschaft und Islamwissenschaft und stellt in seinen Vorträgen die Geschichte der großen Weltreligionen dar. Als erste Religion steht der Islam im Mittelpunkt.

Am 25. November geht es um die Ausbreitung des Islams und das islamische Mittelalter: Sunniten und Schiiten. Die Zeit der Omayaden. Die Zeit der Abbasiden. Der Umzug des Islam aus der Wüste in die Stadt. Bagdad, Persien und die Bibliotheken. Die spekulative Theologie. Der Islam in Spanien: Cordoba. Wie verstehen wir die Welt der islamischen Theologie und der Toleranz im Mittelalter? Die Abbrüche; Untergänge unter den Mongolen und Tamerlan.

Die nächste Veranstaltung am 9. Dezember widmet sich dem Islamischen Recht: Was gilt die Aussage des Koran für das islamische Recht? Was besagen die sogenannten „Hadithen“ – die Heiligenlegenden aus der Zeit Mohammeds. Was verstehen wir unter der Scharia? Was sind die vier sunnitischen und die schiitische Rechtsschule? Erneute Aufnahme des Kopftuch-Themas. Gibt es ein modernes Recht nach der Vorstellung des Islams?

Alle Veranstaltungen der Religionsgeschichtlichen Reihen können unabhängig voneinander besucht werden. Sie finden jeweils um 19 Uhr in der Kreisvolkshochschule, Grimmelallee 60 in Nordhausen statt. Die Gebühren von 4 Euro werden vor Ort eingesammelt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*