Thüringer Siegerinnen und Sieger von Schulwettbewerben ausgezeichnet

0

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und die AOK PLUS zeichnen am Montag, 11. November 2019 im Erfurter Sportgymnasium siegreiche Thüringer Schulmann- schaften im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“ sowie erfolgreiche Thüringer Schülerinnen und Schüler bei internationalen und nationalen schulischen Wettbewerben aus.
Die Ehrungen nehmen Thüringens Bildungs- und Sportminister Helmut Holter und Alexandra Krumbein, Regionalgeschäftsführerin vom Projektpartner AOK PLUS, vor. Aus Thüringen be- teiligen sich in diesem Jahr mehr als 40.000 Schülerinnen und Schüler an Schulwettbewerben in den Bereichen Sport, Naturwissenschaften, Fremdsprachen, Gesundheit und Demokratieerziehung.
Thüringens Bildungsminister Helmut Holter gratuliert allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern: „Sie haben ein hohes Leistungsvermögen und Teamgeist unter Beweis gestellt. Damit sind sie ein Vorbild für alle Schülerinnen und Schüler in Thüringen.“ Wettbewerbe, so der Minister, seien ein fester Bestandteil der Lernkultur an Thüringer Schulen: „Sie motivieren zu Kreativität, persönlichem Einsatz, Teamgeist, Ausdauer und einer gesunden Lebensweise. Sie spornen die Teilnehmer an, ihr Leistungsvermögen beständig zu erweitern. Und nicht zu- letzt eignen sich Kinder und Jugendliche in den Wettbewerben soziale Kompetenzen an. Ich freue mich, dass es an unseren Schulen Jahr für Jahr eine so rege Beteiligung gibt.“

AOK PLUS ist für ein weiteres Schuljahr Kooperationspartner

Der Wettbewerb „Jugend trainiert“ gehört zu den großen Schulsportwettbewerben. Er wird in Thüringen auch im aktuellen Schuljahr 2019/20 fortgeführt und weiterhin von der AOK PLUS begleitet. Dazu unterzeichnen Minister Holter und AOK-Regionalgeschäftsführerin Alexandra Krumbein die neue Kooperationsvereinbarung. Die AOK PLUS wird den Wettbewerb genau wie in den vergangenen Schuljahren mit 10.000 Euro unterstützen. Mit der Weiterführung des Wettbewerbes auf Landesebene setzen beide Partner einen neuen Meilenstein im Thüringer Schulsport.

Dazu die Regionalgeschäftsführerin der AOK PLUS, Alexandra Krumbein: „Schülerwettbe- werbe sind eine gute Möglichkeit, die eigene Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Die individuelle und frühzeitige Förderung und Motivation junger Leute zu einem gesundheitsbe- wussten und bewegungsorientierten Verhalten liegt uns als Gesundheitskasse besonders am Herzen. Vorbeugen ist wesentlich einfacher, als das spätere Heilen von Haltungsschäden, Übergewicht und den dazugehörigen Folgeerkrankungen. Mit dem Wettbewerb „Jugend trainiert“ investieren wir deshalb seit vielen Jahren genau an der richtigen Stelle.“

Fakten zum Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“

Den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“ gibt es seit 1969. Er wird als Mannschaftswettbe- werb für Schulen in vier Wettkampfklassen (WK I = 16 bis18 Jahre; WK II = 14 bis 17 Jahre; WK III = 12 bis 15 Jahre; WK IV = 10 bis 13 Jahre) ausgerichtet. Die Bundesfinalteilnehmer werden über Stadt- und Kreisfinals, Schulamtsfinals und Landesfinals ermittelt. Thüringen ist seit 1991 dabei, zunächst mit den Sportarten Leichtathletik und Fußball. Mittlerweile nimmt Thüringen in allen 16 ausgeschriebenen Sportarten teil. Dies sind Judo, Skilanglauf, Badmin- ton, Basketball, Gerätturnen, Hallenhandball, Tischtennis, Volleyball sowie Beachvolleyball, Fußball, Golf, Hockey, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen und Tennis. Aber auch im Para- lympischen Bereich sind Thüringer Schulen in den Sportarten Fußball und Leichtathletik ver- treten. Der Wettbewerb wird vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport getra- gen und seit dem Schuljahr 2007/08 von der AOK PLUS unterstützt.

Terminhinweis
Auszeichnungsfeier für erfolgreiche Teilnahmen an Schülerwettbewerben
Zeit: Montag, 11. November 2019, 15:00 Uhr
Ort: Erfurt, „Pierre de Coubertin“ Gymnasium Erfurt, Mozartallee 4, Mensa

Siegerinnen und Sieger bei Schülerwettbewerben

Ederer, Bruno
Carl-Zeiss-Gymnasium Jena, Staatliches Gymnasium mit math.-nw. Spezialklassen Silbermedaille Internationale BiologieOlympiade

Nageler, Nantje
Carl-Zeiss-Gymnasium Jena, Staatliches Gymnasium mit math.-nw. Spezialklassen
Bronzemedaille Internationale BiologieOlympiade (Ungarn), Goldmedaille Europäische SchienceOlym- piade

Hellmann, Lukas
Staatliches Gymnasium „Albert Schweitzer“ Erfurt mit Spezialklassen im MINT-Bereich Bronzemedaille Internationale Physikolympiade

Kessels, Fynn
Carl-Zeiss-Gymnasium Jena, Staatliches Gymnasium mit math.-nw. Spezialklassen
Landes- und Bundessieger Chemieolympiade „Chemie die stimmt“, 3. Preis Bundesrunde Mathemati- kolympiade Klasse 10

Ueltzen, Richard
Staatliches Gymnasium „Albert Schweitzer“ Erfurt mit Spezialklassen im MINT-Bereich Bundessieger Mathematik-Olympiade Kl. 9

Wiegand, Milena / Asenow, Max / Munkewitz, Tina
Staatliches Gymnasium „Albert Schweitzer“ Erfurt mit Spezialklassen im MINT-Bereich Bundessieg „Jugend forscht“ 2019, Preis für die beste interdisziplinäre Arbeit

Noack, Emily
„Henfling-Gymnasium Meiningen“, Staatliches Gymnasium Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Landessiegerin Thüringen, Preisträgerin

Hildebrand, Egzon / Karavaev, Artur Landessieger Technik-Olympiade
Thüringer Gemeinschaftsschule Großbreitenbach

Oehrl, Nicolas
SBSZ Hildburghausen
Landessieger Europäischer Wettbewerb

Nagel, Hannah-Sophie
Staatliche Gemeinschaftsschule Gräfenroda
Landessiegerin Mathematischer Wettbewerb der Thüringer Regelschulen Klasse 9

Rosenkranz, Felix,Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda
Landessieger Vorlesewettbewerb, Teilnehmer Bundesfinale
Bundesfinals bei „Jugend trainiert“

Sportgymnasium Oberhof

– Skilanglauf III m, 2. Platz
– Skilanglauf III w, 2. Platz

Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt

– Handball II w, 2. Platz
– Tischtennis II w, 3. Platz
– Tischtennis III m, 3. Platz
– Fußball II m, 3. Platz

Regionalteam Beerberg

– Skisprung 1. Ma IV, 2. Platz

Sportgymnasium „Joh. Chr. Fr. GutsMuths“ Jena

– Badminton III mix, 3. Platz
– Basketball III m, 1. Platz
– Fußball II w, 2. Platz
– Fußball III w, 3. Platz
– Leichtathletik II w, 3. Platz
– DFB-Schul-Cup IV m, 2. Platz

Schule am Andreasried Erfurt

– Leichtathletik Paralympics FÖZ, 2. Platz

Share.

Leave A Reply

*