Thüringer Minister besucht Bleicheröder Grundschule

0

In dieser Woche besuchte der Thüringer Verbraucherschutzminister Dirk Adams die neue Küche an der August-Petermann-Grundschule in Bleicherode, die mithilfe eines Förderprogramms des Ministeriums umgestaltet wurde. Seit einem Jahr gibt es dieses Modellprojekt mit einer modernen Küche und Speiseraum an der Petermann-Schule, die mit rund 230 Schülern die größte Grundschule im Landkreis Nordhausen ist. Ziel der Maßnahme war es, täglich ein gesundes Mittagessen zuzubereiten, das den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) entspricht. Die Hauptbestandteile des Essens werden vorgegart und dann die Beilagen wie Kartoffeln und Gemüse direkt in der Schule frisch gekocht und zubereitet. Die Schüler können dann an einer Essenstheke ihr Mittagessen selbst zusammenstellen. Durch die Verarbeitung gesunder Lebensmittel und die deutlich verkürzte Warmhaltezeit erhalten die Schüler frisches, nahrhaftes, vitaminreiches Essen, das den Anforderungen einer altersgerechten körperlichen und geistigen Entwicklung entspricht. „Am Standort Bleicherode haben wir als Landkreis eines der ersten Projekte zur gesunden Ernährung in ganz Thüringen umgesetzt. Nahezu alle der rund 230 Schülerinnen und Schüler sowie ein Großteil der Lehrer nehmen am Mittagessen teil. Das freut uns natürlich und bestätigt uns darin, dass gesunde, frische Zutaten und eine angenehme Atmosphäre die Teilnahme am Schulmittagessen fördern“, so Stefan Nüßle, der für Schulen zuständige 1. Beigeordnete des Landkreises Nordhausen. „Gerade diese Verbindung aus DGE-konformen Speisen, der Zubereitung direkt an der Schule, Selbstbedienung durch die Schüler sowie der umgestalteten Mensa sollten Standards an jeder Schule sein. Mit dem Minister haben wir besprochen, wie die bestehenden Förderrichtlinien noch passgenauer an den Bedarfen vor Ort ausgerichtet werden können. Unser Ziel als Landkreis ist es, weitere Schulküchen mit diesem Programm aufzuwerten. So laufen derzeit bereits die Modernisierung der Schulküche in der Oberschule Ellrich und weitere sollen folgen.“

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*