Thüringer HC auf Platz 1

0

In der Jugendbundesliga der weiblichen A-Jugend feierte der Thüringer HC mit 28:26 (13:15) einen weiteren Sieg gegen die HSG Bensheim Auerbach. Beste Werferinnen von Gastgeberinnen war mit acht Treffern Lucy Gündel

Der THC hat von Anfang an zu spüren bekommen, dass es an diesem Tag nicht leicht wird. Zu Beginn der 15 Spielminute konnte sich die Gastmannschaft mit drei Treffern absetzen und lag 5:8 vorn. Nach weiteren zehn Minuten hatte die HSG auf fünf Tore zum 7:12 erhöht. Der Thüringerinnen fanden bis zu diesem Zeitpunkt nicht die richtigen Mittel, um den Gästen Paroli zu bieten. Mit drei Toren in Folge wehrte sich der Gastgeber erfolgreich. Mit einer besseren Abwehr und schnellem Spiel nach vorn, wahr wurden die Gegnerinnen unter Druck gesetzt. In die Kabinen ging es mit zwei Tore Rückstand – 13:15.

Die zweite Hälfte begann für den Thüringer Nachwuchs erneut mit Startschwierigkeiten. Drei Minuten nach Wiederanpfiff lagen sie mit vier Toren zurück. Lydia Jakubisova zog die grüne Karte und holte die Spielerinnen ihrer Mannschaft an die Seitenlinie. Die kurze Auszeit zeigte Wirkung, das Team schien aufzuwachen. Mit hohem Tempo und einer kämpferischen Leistung steigerte sich die Heimmannschaft und Jette Dudda erzielte in der 43. Minute den 20:20-Ausgleich. Die Gäste zeigen Nerven. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff baute der Sarah Kupke mit ihrem Treffer die Führung auf vier Tore zum 26:22 aus. Die zwei Zeitstrafen in der Schlussphase kompensierte der THC mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und sicherte sich so den 28:26-Heimsieg.

Statistik:
Thüringer HC: Paulina Curth, Bettina Woike; Sarah Kupke 5, Paula Büttner 1, Dana-Sophie Krömer 1, Lucy Gündel 8, Jette Dudda 5, Lavinia Siebert 2, Jessica Bergander, Lena Schorch 3, Alea Mattig, Emma Seiler 2, Merle Bogatz 1.

Bericht: Bernd Hohnstein/Lydia Jakubisova

Share.

Leave A Reply

*