Thomas Kohl ist Tevje, der Milchmann

0

Erfolgs-Inszenierung „Anatevka“ der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen kommt ins Theater Nordhausen

Bei den Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen sorgte das Musical „Anatevka“ im vergangenen Sommer für einen Besucherrekord. Die Erfolgs-Inszenierung von Toni Burkhardt steht insgesamt sechsmal im Theater Nordhausen auf dem Spielplan: am 2., 3., 9. und 22. Dezember jeweils um 19.30 Uhr, am 27. Dezember um 18 Uhr und am 27. Januar um 19.30 Uhr.

Im ukrainischen Dorf Anatevka lebt der jüdische Milchmann Tevje mit seiner Familie in bescheidenen Verhältnissen. Sein Weltbild gerät ins Wanken, als die drei heiratsfähigen Töchter ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und selbst entscheiden wollen, mit welchem Mann sie ihr Glück finden. Und auch die Welt um Tevje und seine Familie befindet sich im Umbruch: Der Druck auf die Juden in Anatevka wächst.

„Anatevka“ gehört seit der Uraufführung am Broadway 1964 zu den beliebtesten Musicals. Das eindringliche Ineinanderfließen von Humor und Tragik, von Abschied und Hoffnung geht ebenso zu Herzen wie die Musik mit ihrer Mischung aus Klezmer, russischer Folklore und Broadway-Klängen. Das Loh-Orchester Sondershausen spielt sie unter der Leitung von Sergi Roca.

In der Hauptrolle des Milchmanns Tevje ist Thomas Kohl zu erleben. Der Bassbariton, der seit 1995 festes Ensemblemitglied des Theaters Nordhausen ist, wurde 2014 mit dem Nordhäuser Theaterpreis für seine künstlerische Arbeit geehrt. Bereits im Schlosshof Sondershausen begeisterte er das Publikum von „Anatevka“.

Karten für „Anatevka“ gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Foto: Thomas Kohl als Tevje; Foto: Tilmann Graner

Share.

Leave A Reply

*