THEATERNATUR – Festval der Darstellenden Künste startet in die achte Saison

0

Das THEATERNATUR– Festival der Darstellenden Kunste des Kulturrevier Harz e.V. geht 2022 in die achte Runde. Auf der malerischen Waldbuhne dreht sich in diesem Jahr alles um das Motto „[BE]RÜHRT EUCH“.
Das THEATERNATUR – Festval der Darstellenden Künste fndet in diesem Jahr vom 5. – 21. August auf der Waldbühne in Benneckenstein stat. Das Festval hat in den letzten Jahren den Harz als Kulturstandort gestärkt, innovatve und krafvolle Impulse für die lokale professionelle Theaterlandschaf gesetzt. Damit hat es sich auch zum Leuchturm für die freie Kunst- und Kulturlandschaf Sachsen-Anhalts, Thüringens und Niedersachsens entwickelt.
Das THEATERNATUR 2022 mit dem Titel [BE]RÜHRT EUCH! wird im driten Jahr der Pandemie die Frage stellen, was uns berührt, wenn man sich nicht berühren kann. Welche Freiheiten vermochte das vorwiegend digitale Miteinander zu schafen, welche Grenzen haben sich manifestert? Ausgehend von diesen virulenten Impulsen, möchte das THEATERNATUR 2022 gesellschafliche Distanzen haptscher, emotonaler wie auch intellektueller Natur ausloten. Der Veranstalter des Festvals, Kulturrevier Harz e.V., verspricht: „Es erwartet Sie erneut eine ausgewogene Mischung aus Eigenproduktonen und handverlesenen Gastspielen, Lesungen und Filmvorführungen in einem breit gefächerten Spielplan, dessen Spannweite sowohl sämtliche Genres umfasst, als auch thematsch diferenzierte Perspektven einnimmt.“
Besondere Aufmerksamkeit wird hierbei den beiden Eigenproduktonen entgegengebracht, die das THEATERNATUR Festval 2022 gleich am Aufaktwochenende krafvoll einläuten. Im Schauspiel GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT von Jean Paul Sartre fnden sich drei frisch Verstorbene, die sich im Leben nie begegnet sind, nach ihrem Tod gemeinsam eingeschlossen wieder. „Auf den ersten Blick scheint nichts ausgerechnet diese drei Menschen miteinander zu verbinden, und doch gerät die Gesellschaf der jeweils anderen Beiden rasch zur ganz persönliche Hölle jedes Einzelnen, aus welcher es kein Entrinnen zu geben scheint“, betont Lena Fritschle, künstlerische Leiterin des Festvals.
Die Premiere fndet am 5. August 2022, um 20.30 Uhr direkt nach der ofziellen Eröfnung des Festvals stat.
Die zweite Eigenprodukton ist die Tanztheater-Entwicklung moment•um. Ist der Moment gekommen, ist der Moment um etwas nachhaltg verändern zu können? Verlassen wir uns auf die Natur, oder wollen wir die Kontrolle bei uns behalten? Und was ist eigentlich Natur? Die Pandemie hat die Wahrnehmung von Kontrolle und Kontrollverlust verändert. Was liegt in unserer Hand und was übersteigt unsere Möglichkeiten. Wir stellen uns der Angst, nicht zu wissen was kommt und sehen es als Chance für die Veränderung. Was für Zwänge entstehen durch das Verlangen nach Kontrolle? Die Premiere und Urauführung wird am 6. August 2022, um 20.30 Uhr auf der Waldbühne zu erleben sein.
Tickets und weitere Infos zum Spielplan erhalten Sie online auf www.theaternatur.de im Internet.

Share.

Leave A Reply

*