Theaterjugendclub zeigt seine ganze Vielfalt

0

„Stückwerk No 16“ am 26. Januar mit Ausschnitten aus der aktuellen Arbeit

Das wird spannend: Im „Stückwerk No 16“ am Samstag, 26. Januar, um 18 Uhr gewährt der Theaterjugendclub im Großen Haus des Theaters Nordhausen dem Publikum erste Einblicke in seine diesjährigen Produktionen! Bereits zum 16. Mal steht das „Stückwerk“, die Werkstatt des Jungen Theaters, für Vielfalt, Abwechslung und viel Theater.

In „Spiegel – Versuche eines Varietétheaters“, das am 16. Februar Premiere hat, experimentiert der Theaterjugendclub mit der Kunstform Varieté. Er lädt das Publikum in die glitzernde Welt des Show-Business ein und lässt es einen Blick hinter die Kulissen eines Varietétheaters werfen. Welche Rolle Gefühle spielen, wenn zwei Menschen einander begegnen, zeigt die Improvisationstheatergruppe des Jugendclubs mit ihrem neuen Konzept „Acker Nordhausen – In My Mind“. Premiere ist am 9. März.

Am 23. März hebt sich zum ersten Mal der Vorhang für „OZ“ im Großen Haus des Theaters. In diesem Schauspiel mit Musik – nach Motiven von L. F. Baum – geht es um die alltägliche Suche nach Identität und Zugehörigkeit. „Wer bin ich?“ oder „Wo gehöre ich hin?“, diese Fragen sind ebenso aktuell für die jungen Spielerinnen und Spieler wie für die jugendlichen Zuschauer, an die sich das Stück wendet.

Auch der Jugendclub junior zeigt einen ersten Ausschnitt aus seinem Stück „Stimmen“. Die Junioren beschäftigen sich in dieser Spielzeit mit dem Thema Demokratie und wählen Beispiele aus dem Alltag: Wann haben Kinder die Möglichkeit, mitzuentscheiden, wie sie leben wollen, und wie geht das?

Emily Weber, die seit zwei Jahren im Theaterjugendclub spielt und tanzt, hat für das „Stückwerk“ in Eigenregie zwei Solochoreographien entwickelt.

Als Gäste begrüßt der Theaterjugendclub den Jungen Zirkus Zappelini. Die Zappelinis gehen an diesem Abend in die Luft und zeigen Ausschnitte aus ihrer nächsten Zirkusshow „Alice im Plunderland“ (Premiere am 27. April) in großer Höhe an Seilen und Tüchern.

Übrigens: Alle Besucher des „Stückwerk“ nehmen an einer kleinen Verlosung teil! Karten für „Stückwerk No 16“ am Samstag, 26. Januar, um 18 Uhr gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Foto: „Acker Nordhausen“ beim „Stückwerk No 15“ in der vergangenen Spielzeit; Foto: András Dobi

Share.

Leave A Reply

*