Tarifänderung im Stadt- und Regionalverkehr ab 1. Januar 2019 – auch Tarifbestimmungen betroffen

1

Am 1. Januar treten neue Tarife für den Stadt- und Regionalverkehr in Nordhausen und geänderte Tarifbestimmungen in Kraft. „Die Preise für alle Fahrscheinarten werden angehoben. Für einen Einzelfahrschein in der Tarifzone 1 bezahlen die Fahrgäste dann zum Beispiel 1,70 Euro statt bisher 1,60 Euro“, teilt Thorsten Schwarz, Betriebsleiter Busverkehr mit. Zuletzt gab es eine Tarifanpassung bei den Nordhäuser Verkehrsbetrieben zum 1. März 2015.

Weiterhin ist die Einführung einer Tageskarte geplant, welche an einem Kalendertag gültig ist und zu beliebig vielen Fahrten berechtigt. Die Tageskarte löst die selten nachgefragte Tagesnetzkarte, welche im Jahr 2015 eingeführt wurde, ab. Auch können ab 1. Januar 2019 bei der Jahreskarte – Solo – ab 18:00 Uhr ein weiterer Erwachsener und zwei Kinder bis 11 Jahre mitgenommen werden. Samstags, sonn- und feiertags ist die Mitnahme sogar ganztägig möglich.

„Die Erhöhung der Einnahmen ist für das Unternehmen wichtig, um zumindest einen Teil der enorm gestiegenen Kosten, besonders für Diesel, Material und Personal, auszugleichen. Weiterhin soll auch in Zukunft den Fahrgästen der Stadt Nordhausen sowie der eingemeindeten Orte ein attraktiver ÖPNV angeboten werden. Die Mobilität der Einwohner zu erhalten, ist unser Ziel. Das geht nicht ohne Preisanpassung“, so Schwarz weiter. Jedes öffentliche Verkehrsunternehmen ist verpflichtet, in regelmäßigen Abständen seine Tarife anzupassen.

Bis zum 31.12.2018 können Fahrscheine noch zum gültigen Preis erworben werden. Nach Inkrafttreten der neuen Tarife können alte Fahrscheine innerhalb von 4 Wochen bis zum 28.01.2019 abgefahren werden. Zu viel gekaufte und nicht entwertete Fahrscheine (insbesondere 4-Fahrten-Karten, Wochen- und Monatskarten) werden bis zum 28.01.2019 zurückgenommen. Dies ist ausschließlich im Stadtwerke-Servicecenter (im Dampfladen der HSB) zu den bekannten Öffnungszeiten möglich. Nach dem 28.01.2019 ist der Umtausch alter Fahrscheine ausgeschlossen. Die Verkehrsbetriebe weisen ausdrücklich darauf hin, dass für den Zeitraum bis zum Tarifwechsel nicht mehr Fahrscheine gekauft werden sollten, als erforderlich.

Fahrscheine mit den neuen Preisen gibt es ab 01.01.2019 bei den Fahrern und an den Fahrscheinautomaten sowie in den Fahrscheinagenturen der Verkehrsbetriebe und im Stadtwerke-Servicecenter.

Weitere Informationen zu Tarifen und Tarifbestimmungen gibt es im Stadtwerke-Servicecenter unter 03631 629-170 oder im Internet unter www.verkehrsbetriebe-nordhausen.de.

Teilen

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*