Tag der Architektur im Humboldt-Gymnasium Nordhausen

0

Zum Tag der Architektur an diesem Wochenende können Interessierte auch den Neubau des Humboldt-Gymnasiums Nordhausen besichtigten und bei Führungen mit den Architekten das Gebäude kennenlernen. Am Samstag, 25. Juni, ist das Humboldt-Gymnasium in der Blasiistraße von 10 bis 16 Uhr geöffnet, Führungen starten jeweils um 10, 11, 12 und 13 Uhr am Haupteingang. Am Sonntag, 26. Juni, ist die Schule von 10 bis 14 Uhr geöffnet, Führungen gibt es jeweils um 10, 11, 12 und 13 Uhr, Treffpunkt ist auch hier der Haupteingang. Betreut haben das Bauvorhaben die Büros Strauss Architekten aus Borsdorf, Casparius Architekten & Ingenieure aus Erfurt und Kraushaar Lieske Freiraumplanung aus Dresden. Bauherr war die Service Gesellschaft im Auftrag des Landkreises Nordhausen.

Moderne trifft Historie – das ist der Leitgedanke des Neubaus vom traditionsreichen Humboldt-Gymnasium im historischen Stadtkern von Nordhausen. Das Hauptgebäude, originalgetreu dem Vorgängerbau nachempfunden, wirkt massiv und bodenständig und wird flankiert von einem leichten Brückenbau mit Durchlässigkeit für offene Raum-, Sicht- und Wegebeziehungen.Das altehrwürdige Humboldt-Gymnasium mit rund 500 jähriger Geschichte punktet jetzt mit einem großzügigen, barrierefreien Raumangebot, technisch modernen Fachkabinetten und einer hoch automatisierten Lüftungsanlage.

Ebenfalls zum Tag der Architektur geöffnet ist die modernisierte Schulsporthalle der Grund- und Regelschule in Niedersachswerfen. Am Samstag ist die Turnhalle von 10 bis 12 Uhr geöffnet, Führungen gibt es um 10 und 11 Uhr. Die Zweifelderhalle hat der Landkreis als Schulträger grundhaft für den Schul- und Vereinssport saniert. Das helle Farbkonzept zieht sich von außen nach innen durch. Betreut haben das Vorhaben die Büros arko bauplanung und GÖTZE aus Nordhausen.

Mehr zum Tag der Architektur und allen geöffneten Gebäuden unter https://architekten-thueringen.de.

Share.

Leave A Reply

*