SWG bedankt sich bei treuen Mietern bei Kuchen und Kerzenschein.

0

Ein besonderes Dankeschön für langjährige Mieter hat jetzt die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG) in Nordhausen organisiert: Die Mitarbeiter des kommunalen Wohnungsunternehmens haben sich bei ihren langjährigen Mietern mit einem Kaffeenachmittag für deren Treue bedankt. „Ich war überrascht, wie viele Mieter uns schon seit mehr als 40 Jahren die Treue halten. Das macht uns sehr dankbar“, richtete sich SWG-Geschäftsführerin Inge Klaan an die Gäste.

An zwei Nachmittagen in der ersten Dezemberwoche konnten die zumeist älteren 150 Mieter bei Kaffee, Kuchen und Weihnachtsmusik im SWG-Begegnungszentrum „Nordhaus“ vorweihnachtliche gemütliche Stunden miteinander verleben. Inge Klaan nutzte die Gelegenheit, um sich bei den längsten Mietern mit einem Blumenstrauß zu bedanken. Marion Köwing, Annemarie Heise, Ilse Rasch, Anneliese Schulze, Gisela Ollech, Ruth Seifert, Jürgen und Regina Wegener, Hannelore Heiser, Annedore Aderhold und Marianne Reit gehören, mit zum Teil über 60 Jahre laufende Mietverträgen, zu den treuesten Mietern des kommunalen Wohnungsunternehmens.

Auch erhielten die Gäste die ersten Karten für das kostenlose Mieterkonzert, das die SWG in Kooperation mit dem Nordhäuser Theater am 20. Mai im kommenden Frühjahr anbietet. Insgesamt 488 Karten vergibt das Unternehmen an seine Mieterschaft. „Uns ist wichtig, dass gerade auch die Menschen in den Genuss eines Besuchs kommen, die sonst nur selten oder gar nicht ins Theater gehen“, so Klaan weiter.

Die SWG-Chefin nahm zudem die Gelegenheit wahr, den Gästen die jüngeren Kollegen vorzustellen. „Die meisten kennen Sie vermutlich nur vom Telefon, heute wollen wir Gesicht zeigen“, lud Klaan die Mieter ein, das Gespräch mit den SWG-Mitarbeitern zu suchen. Sie kündigte darüber hinaus an, dass mit Beginn des neuen Jahres in vielen Wohnblöcken die Treppenhäuser saniert werden.

Auch soll der Kundenservice in den kommenden Monaten weiter verbessert werden; unter anderem wird momentan der Internetauftritt des Unternehmens stärker auf den Kundenkontakt ausgerichtet. „Wir wollen unsere digitale Erreichbarkeit verbessern“, erläuterte Klaan. Zu guter Letzt warb die Unternehmenschefin um mehr gegenseitige Nachsicht und Rücksichtsname in den Hausgemeinschaften. Sie sei immer wieder überrascht, wie viele Konflikte es unter den Mietern gebe. „Gehen Sie aufeinander zu, bleiben Sie miteinander im Kontakt, auch mit den jungen Mietern“, appellierte Klaan an die Gäste.

Titelbild: Ilse Rasch, Marion Köwing, Gisela Ollech, Annemarie Heise und Anneliese Schulze (v.l.n.r.) gehören mit zu den treuesten SWG-Mietern. Pascal Wetzler und Inge Klaan überbrachten die Glückwünsche.

Share.

Leave A Reply

*