Studenten und Azubis fühlen sich wohl

0

Studenten und Azubis fühlen sich als Mitglieder und Mieter bei der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz seit vielen Jahren richtig wohl. Davon zeugen nicht zuletzt die mehr als 500 Zimmer und Appartements, die aktuell an diese jungen Menschen in Nordhausen vermietet sind. Die Appartements besitzen zwar so ziemlich alles, was eine moderne Wohnung bieten kann, teilweise sogar mit kostenfreiem W-LAN inklusive, allerdings befinden sich in den Wohnungen keine Waschmaschinen. An den diesbezüglichen WBG-Standorten im Bochumer Hof, in der Jacob-Plaut-Straße, der Thomas-Müntzer-Straße und der in Halleschen Straße gibt es deshalb extra hierfür Waschräume mit eingebauten Waschmaschinen und Wäschetrocknern.

Diese waren bislang nur mit speziellen Waschmarken zu bedienen, die beim jeweiligen WBG-Objektmanager zu den entsprechenden Dienstzeiten gekauft werden konnten. Das war für beiden Seite immer mit Zeitaufwand verbunden.

In Zeiten der Digitalisierung fand die WBG mit der Firma “WeWash” einen Partner, der die komplette Steuerung des Wäschewaschens über eine App möglich macht. Dies beginnt von der Reservierung, über das Starten der Maschine und endet mit der Zahlung über eine festgelegte Zahlungsart. Ist der Waschgang abgeschlossen, wird ebenfalls über die App informiert. Nur das Einlegen und Herausnehmen der Wäsche erfolgt manuell. Die Handhabung ist folglich sehr einfach und stressfrei, was bereits auch WBG-Mitarbeiter getestet haben.

Die Preise pro Waschgang bleiben mit drei Euro weiterhin stabil. Der Wäschetrockner kann wie gewohnt kostenlos genutzt werden. Das komplette Waschangebot gehört, genauso wie die 24-h-Hotline und der Reparaturservice, zum “Rundum-Sorglos-Paket” der WBG Südharz und ist damit ein weiterer erlebbarer Teil ihres Mottos “Wohnen mit Service”.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*