Stadt Nordhausen fördert Projekte der sozialen Betreuung, des Sports und der Jugendarbeit

0

Nordhausen (psv) Gleich mehrere Projekte der sozialen Betreuung, des Sports und der Jugendarbeit wird die Stadt Nordhausen für das Haushaltsjahr 2018 fördern. Das beschlossen die Stadträte auf ihrer gestrigen Sitzung.

Die Nordhäuser Tafel e. V. erhält für die Lebensmittelversorgung bedürftiger Personen

15.000 €. Die Tauschbörse für Säuglings-, Kinder- und Jugendbedarf des Caritasverbandes für das Bistum Erfurt e. V. wird mit 4.800 Euro gefördert.

Der Stadtrat der Stadt Nordhausen hat außerdem die Gewährung von freiwilligen Zuwendungen an Sportvereine beschlossen. Zu diesem Zweck werden im Haushaltsjahr 2018 Mittel in Höhe von 19.600 € zur Auszahlung bereitgestellt. Davon erhält der Kreissportbund Nordhausen e. V. für die Förderung des Engagements der ehrenamtlich tätigen Übungsleiter/innen der Nordhäuser Sportvereine 10.000 Euro und die TSG Krimderode e. V. für die Betriebskosten der Turnhalle Krimderode für das Jahr 2017 9.600 Euro.

Für Projekte der Jugendarbeit werden im Haushaltsjahr 2018 Mittel in Höhe von maximal 23.000 Euro zur Auszahlung bereitgestellt. Davon erhält der Kinder-Kirchen-Laden der Evangelischen Kirchengemeinde Blasii-Altendorf 12.000 Euro und das studio 44 e.V. mit dem Kinder- und Jugendzirkus „Zappelini“ 11.000 Euro.

Eine Festbetragsfinanzierung in Höhe von 30.000,00 Euro für das Jahr 2018 beschlossen die Stadträte für die institutionelle Förderung der Jugendkunstschule Nordhausen e.V.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*