Stadt Nordhausen beteiligt sich an Finanzierung von bis zu 13 Stellen

0

Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen beteiligt sich an der Finanzierung von bis zu 13 Stellen auf Grundlage des „Teilhabechancengesetz“. Dies wurde in den vergangenen Monaten mit dem Landratsamt Nordhausen und dem Kreissportbund abgesprochen. Der Eigenanteil der Stadt beträgt dabei ein Drittel der Personalkosten.

„Seitens der Stadt Nordhausen habe ich bereits Anfang Februar den Vorschlag des Landkreises aufgegriffen und die Förderung von bis zu 13 Stellen für Sportvereine der Stadt und seiner Ortsteile, mit der entsprechenden Eigenanteilsfinanzierung, zugesagt. Zugleich bietet das Programm und die langfristige Förderung allen Beteiligten eine gute Perspektive“, so Kai Buchmann, Oberbürgermeister Nordhausens. „Von den Stellen profitieren einerseits die so gewonnenen Beschäftigten und andererseits unsere städtischen Sportvereine, da sich das neue Instrument durch eine längere Laufzeit von bis zu fünf Jahren auszeichnet“, ergänzt er. Die Verteilung und Administration der Stellen erfolgt durch den Kreissportbund im Einvernehmen mit den Sportvereinen.

Neben diesen Zusagen im Sportbereich beschäftigt auch die Stadt selbst bereits 4 Mitarbeiter auf Grundlage dieses neuen Teilhabechancengesetzes.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*