Stachelige Fracht eingesammelt

0

Weihnachtsbaumaktion von Jugendfeuerwehr und Pfadfindern

Alljährlich stellt sich im Januar die Frage: „Wohin mit dem Weihnachtsbaum?“ In Heiligenstadt müssen sich die Menschen darüber nicht den Kopf zerbrechen, denn Jugendfeuerwehr und Pfadfinder vom Stamm „St. Aegidien“ holen die ausgedienten Weihnachtsbäume ab. Am Samstag war es wieder so weit. Allein 31 Mitglieder der Jugendfeuerwehr sammelten in vielen Straßen der Stadt Weihnachtsbäume ein. Noch einmal so viele Helfer aus der Einsatzabteilung unterstützten dabei. Sie übernahmen beispielsweise den Transport der stacheligen Fracht zum Sammelplatz in der Flinsberger Straße. Um die Fahrstrecken zu verkürzen, standen an zwei weiteren Stellen im Stadtgebiet Container bereit. Die Firma Falk Wedekind hatte diese kostenfrei zur Verfügung gestellt. Weit mehr als 1000 Bäume kamen im Laufe des Tages zusammen, schätzt Jugendfeuerwehrwart Maximilian Dölle. Er weiß auch, was mit den eingesammelten Weihnachtsbäumen passiert: „Der Bauhof übernimmt die Entsorgung“. Dass die sechsstündige Sammelaktion trotz niedriger Temperaturen schweißtreibend war, darin stimmten die Teilnehmer am Ende des Tages überein. Doch die Mühe hat sich gelohnt. Viele Heiligenstädter honorierten den Abholservice mit einer kleinen Spende, die der Jugendarbeit der Feuerwehr zugutekommen wird.

 

Text: Thomas Müller
Bilder: Feuerwehr Heiligenstadt

Share.

Leave A Reply

*