Spritpreise: Kaum Veränderungen zur Vorwoche

0


Super E10 bleibt gleich, Diesel geht um 0,1 Cent zurück

Bei den Spritpreisen sind in dieser Woche kaum Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche zu verzeichnen. So bleibt der Preis für einen Liter Super E10 im Bundesschnitt wie in der vergangenen Woche bei 1,245 Euro. Ein Liter Diesel kostet im bundesweiten Mittel 1,082 Euro und damit 0,1 Cent weniger als in der Vorwoche.

Einen Einfluss auf die Entwicklung der Kraftstoffpreise haben die Rohölnotierungen und der Dollarkurs. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell rund 45 Dollar, ähnlich wie in der vergangenen Woche. Der Eurokurs kletterte weiter nach oben auf über 1,19 Dollar. Dies verbilligt den Rohölimport und erhöht den Spielraum für Preissenkungen an den Tankstellen.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern grundsätzlich vor dem Tanken die Spritpreise zu vergleichen. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, kann viel Geld sparen. Dadurch wird der Wettbewerb zwischen den Anbietern gestärkt.

Laut ADAC ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*