Spendenerlös an Mutter-Kind-Wohngruppe

0

Am Morgen des 10. Dezember 2019 konnte Sondershausens Bürgermeister Steffen Grimm den Verkaufserlös aus dem Stollenanschnitt zum Start in den Advent am Sonntag, dem 1. Dezember 2019, an die Mutter-Kind-Wohngruppe für minderjährige und junge Schwangere und Mütter im Ortsteil Berka übergeben.
Der drei Meter lange Riesenstollen wurde von der Bäckerei Trautmann aus Artern hergestellt und für einen guten Zweck an die Besucher verkauft. Die Mutter-Kind-Wohngruppe wird vom Trägerwerk Soziale Dienste Thüringen betrieben und beherbergt derzeit sechs junge Frauen mit ihren Kindern im Baby- bis zum Kleinkindalter.
Mit der Spende soll ein Ausflug in der Adventszeit finanziert werden, der dieser Einrichtung ohne Spendenunterstützung nicht möglich wäre.
Die jungen Mütter berichteten dem Bürgermeister und dem Spender, Bäckermeister Uwe Trautmann, von ihrem Leben in der Gruppe und von ihrem Alltag.
Die Lenkungsgruppe Stadtmarketing hatte in ihrer letzten Sitzung den guten Spendenzweck festgelegt, und das Sondershäuser Stadtoberhaupt konnte sich davon überzeugen, dass der Erlös an der richtigen Stelle angekommen ist.

zum Bild:

Bäckermeister Uwe Trautmann (r.) bot zum Start in den Advent einen Riesenstollen zum Verkauf an, dessen Erlös der Mutter-Kind-Wohngruppe in Berka zugutekommt.
Bürgermeister Steffen Grimm (2.v.r.) sowie Kathrin Kilian (l.) übergaben den erlösten Betrag an Bettina Horn-Rätsch (2.v.l.) und Nancy Schimke (3.v.l.) vom Trägerwerk Soziale Dienste Thüringen.

Share.

Leave A Reply

*