Spannendes Frühstück im Theater Nordhausen

0

Theaterfrühstück mit Inszenierungseinführungen zu den ersten Premieren der Saison am 2. September ab 10.30 Uhr

Spannende Einblicke in die Arbeit an vier verschiedenen Stücken – das bietet das Theaterfrühstück mit Inszenierungseinführungen am kommenden Sonntag, 2. September, um 11 Uhr im oberen Foyer des Theaters Nordhausen! Denn das ist in dieser Spielzeit neu: An einem Vormittag werden gleich mehrere Produktionen vorgestellt. Mit dabei sind Mitwirkende, die spannende Einblicke in die Arbeit am jeweiligen Stück bieten. Um den Sonntagvormittag auch kulinarisch abzurunden, wird bereits ab 10.30 Uhr ein leckeres Frühstück angeboten.

Am 2. September dreht sich alles um die Eröffnungsproduktionen der einzelnen Sparten. Operndirektorin Anette Leistenschneider bringt die witzige Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ nach der gleichnamigen Shakespeare-Komödie auf die Bühne. Das Ballett TN LOS! greift ebenfalls auf Shakespeare zurück mit „Ein Sommernachtstraum“, choreographiert von Ballettdirektor Ivan Alboresi. Im Jungen Theater inszeniert und spielt Leiterin Daniela Bethge „Mieke kann nicht schlafen“ für Kinder ab vier Jahren. Auch die erste Schauspielpremiere der Saison wird vorgestellt: Mitglieder des Rudolstädter Schauspielensembles bringen Wissenswertes über „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ mit und geben mit einigen Dialogen aus der Komödie einen Vorgeschmack.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Einführung sind dabei ganz unterschiedlich: Geht es bei „Die lustigen Weiber von Windsor“ um Musik und Inszenierung, stehen bei „Ein Sommernachtstraum“ Bühne und Kostüme im Mittelpunkt. Intendant Daniel Klajner führt als Gastgeber charmant durch den unterhaltsamen und informativen Vormittag. Der Eintritt zur Einführungsmatinee ist frei.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*