Sommerzeit ist Zeckenzeit!!

1

Die Mini-Vampire lauern überall auf Beute. Zecken übertragen die gefährliche Krankheit Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME). So schützen Sie sich beim Picknicken, Baden und Spazierengehen vor den kleinen Blutsaugern.

Hat man Ihnen früher auch erzählt, Zecken würden auf Bäumen lauern und sich von oben auf ihre Opfer fallen lassen? Völliger Unsinn. Zecken lauern eher am Boden. Und leider gar kein Unsinn ist, dass die kleinen Biester schwere Krankheiten wie FSME übertragen können. Darum sollte man sich auskennen.

Welche Krankheiten werden durch Zecken übertragen?

Besonders zu nennen sind die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME), eine Hirnhautentzündung, und die Infektion mit Borreliose, die Gelenkentzündungen und weitere Beeinträchtigungen nach sich ziehen kann. Auch die Ehrlichiose, eine Bakterieninfektion, die Nieren und Leber schädigt, kann von Zecken übertragen werden.

Wo lauern sie am häufigsten?

Im Gras, Unterholz und Gebüsch halten sich die Spinnentiere in einer Höhe bis etwa anderthalb Meter auf.

Für wen ist die FSME-Impfung sinnvoll?

Für Menschen, die in Risikogebieten wie Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Hessen oder Rheinland-Pfalz leben oder dort einen Urlaub planen. Wer für die aktuelle Saison einen Schutz braucht, sollte nach einer Schnell-Immunisierung fragen. Die Schutzwirkung tritt frühestens 14 Tage nach der zweiten Impfdosis ein.

weiterlesen auf Praxis VIta

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*