Sommertipps zur Biotonne

0

Zum Umgang mit der Biotonne im Hochsommer möchten wir Ihnen nachfolgende Tipps geben:

· Stellen Sie die Biotonne wenn möglich in den Schatten! Sie verringern so die natürlichen Gärungsprozesse einschließlich der Geruchsbelästigung!
· Legen Sie die Biotonne mit Zeitungspapier (kein Hochglanz) aus oder verwenden Sie Papiertüten, dadurch wird Feuchtigkeit aufgesaugt.
· Wickeln Sie alle Essensreste immer in dünne Lagen Zeitungspapier bzw. Küchenpapier!

· Schließen Sie den Biotonnendeckel sofort nach jeder Befüllung!
· Legen Sie keine Gegenstände zwischen Deckel und Gefäß, um den Fliegen den Zugang möglichst zu versperren. Dadurch können Sie die Eiablage im Inneren der Biotonne verhindern und somit der Madenbildung entgegenwirken!

· Falls der Inhalt der Biotonne sehr feucht ist, empfiehlt es sich lagenweise zerknülltes Zeitungspapier hinzufügen!

· Je trockener der Biomüll ist, desto weniger Geruchsprobleme treten auf.
· Geben Sie auf keinen Fall Wasser oder andere Flüssigkeiten hinein!
· Füllen Sie Rasenschnitt (wenn vorhanden) in trockenem Zustand ein!

Auch getrockneter Strauch- und Baumschnitt verdichtet den Bioabfall nicht so sehr,

somit wechseln sich feuchte und trockene Bioabfallschichten ab.

· Wischen Sie Deckel- und Tonnenrand gelegentlich mit einem mit Essig befeuchteten Lappen ab – Schreckt Fliegen ab, verhindert deren Eiablage und beugt so der Madenbildung vor!

Verwenden Sie keinesfalls Plastiktüten!

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*