Sieg beim German Cup

0

Am Pfingstmontag gab es den „German Kata Cup“ im 300 km entfernten Maintal (Hessen). Am Start natürlich auch wieder Kämpfer vom Nordhäuser Karate Do-Kwai.

Für die Nordhäuser Leon Schneider und Fynn Quentin Ritter sollte es eigentlich die Generalprobe für die Deutschen Karate-Meisterschaften am 2. Juni in Erfurt sein. Der Cup wird quasi als inoffizielle Deutsche Meisterschaft im Anschluss an einen Lehrgang beim Bundestrainer Efthimios Karamitsos ausgetragen. Weil daran auch alle Bundeskader teilnahmen, war das Leistungsniveau entsprechend hoch und die Teilnehmerzahlen sehr groß. Dennoch gaben die beiden Nordhäuser alles. Fynn startete in einem Teilnehmerfeld von über 40 Startern und gewann direkt die erste Runde. Leons Teilnehmerfeld war über 30 Starter stark, aber sein erster Gegner trat gar nicht erst an. In der zweiten Runde allerdings kam für beide dann das frühe Aus. Trotz guter Leistungen verloren sowohl Fynn als auch Leon ihren jeweiligen nächsten Kampf.

Leider bekam Leon an diesem Tag nicht noch einmal die Chance, auf der Matte sein Können zu zeigen. Für den Team-Wettbewerb in der Altersklasse Jugend stand der 3. Mannschaftskamerad ausfallbedingt nicht zur Verfügung. Somit blieb ihm der Start und letzte Test vor der kommenden DM verwehrt.

Anders bei Fynn. In der Altersklasse der Schüler erwies er sich mit seinen beiden Teamkollegen als das Maß der Dinge. Souverän in der Kata (Form) und sicher im Bunkai (Anwendungen) ließen sie den Gegnern keine Chancen und holten sich am Ende den Gesamtsieg!

Nun gilt es, dieses hohe Leistungsniveau bis zur Deutschen Meisterschaft zu halten und noch zu steigern. Wir drücken dem Kata-Team mit Leon Schneider, Fynn Quentin Ritter und Nicolas Tissmar, die Daumen.

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt.

Informationen bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Sporthalle des Humboldt-Gymnasiums (Oberstufe) in der Blasiistraße vorbeischauen.

Sven Schröter (Karate-Do-Kwai Nordhausen e. V.)

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*