„Sie haben sich nach oben durchgeboxt“ / Komplimente für Ehrenamtler und das Publikum

0

Nordhausen (psv) Mit einem Empfang zu Ehren Boxer des Nordhäuser Sportvereins (NSV) hat die Stadt Nordhausen deren Deutschen Meistertitel gewürdigt. Die Vertreter der Abteilung Boxen trugen sich zugleich in das Ehrenbuch der Stadt Nordhausen ein. Die Boxer hatten am 29. April den Deutschen Meistertitel geholt.

In ihrer Ansprache sagte Bürgermeisterin Jutta Krauth, „Sie haben sich im wörtlichen Sinne `ganz nach oben durchgeboxt´ und den Meistertitel sogar zum 2. Mal nach der Saison 2014 / 2015 nach Nordhausen gebracht. Ihre Erfolge sind also keine Strohfeuer, nein, Kontinuität ist das Markenzeichen der Nordhäuser Boxer. Mit Vehemenz, Professionalität, vielen Ideen und vor allem mit viel Herzblut und Hingabe haben Sie es geschafft, Nordhausen zu einer Boxsport-Hochburg in Deutschland zu machen. Die Athleten, die die Meisterschaft im Ring eingefahren haben, können heute dem Festakt nicht beiwohnen, da sie sich derzeit auf die Nationalmeisterschaften in ihren Ländern vorbereiten und auf die Weltmeisterschaft in Hamburg.“

„Es ist eine Stärke des Nordhäuser Boxsports, dass die Leistung Teamarbeit ist. Hinzu kommt die weitsichtige Nachwuchsarbeit: Unter uns sind heute Kai Witek, Jason Kasubek, Jan Erik Schönrok, Tobias Jento, Nikita Fokin, Kisha Scherfling und Sophie Obst. Ihr gehört schon jetzt zur Deutschen Nachwuchselite! Ihr setzt die Arbeit fort, die mit Horst Stief, dem „Nordhäuser Boxvater“, den ich ebenso herzlich hier willkommen heiße, im Jahr 1954 begonnen wurde. Es ist schön, dass Boxen in Nordhausen ein generationenübergreifendes Erfolgsprojekt ist“, so die Bürgermeisterin.

Der Präsident des NSV, Prof. Phillip Heiser, dankte allen aktuellen und früheren Athleten, Funktionären und freiwilligen Helfern. Der Erfolg der Boxer gehe auch „auf die Kontinuität des Ehrenamts“ zurück. Die Abteilung Boxen sei „ein geschlossenes Team“. Dank gelte auch der Stadtverwaltung Nordhausen für deren bereitwillige Unterstützung des Boxsports, so Prof. Heiser.

Ringsprecher Ulli Friebel sagte, dass „vor 15 Jahren wohl niemand gedacht hat, dass die Nordhäuser Boxnächte zu einer der erfolgreichsten und publikumsstärksten Sportveranstaltungen werden, die Halle immer brechend voll ist“. Ein Kompliment habe auch das Publikum verdient: „Es ist fair, begeisterungsfähig, fachkundig und einfach großartig“, so Friebel.

Share.

Leave A Reply

*