Schicksal Treuhand…

0

Vom 04. Juli bis zum 11. August zeigen wir im IFA-Museum Nordhausen in Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung die Sonderausstellung „Schicksal Treuhand – Treuhand Schicksale“.

Inzwischen haben fast 1000 Besucher die Gelegenheit genutzt um in die Ereignisse rund um die Treuhand einzutauchen, eine Geschichte die oft auch ihre eigene war.

Zum Abschluss hält der Verein einen besonderen Höhepunkt parat. Am 11.August wird eine der profundesten Zeitzeugen Nordhausen besuchen und im IFA-Museum über die Ereignisse vor nunmehr 30 Jahren berichten.

Prof. Dr. Christa Luft, Jahrgang 1938, ist Ökonomin. Sie war in der Modrow Regierung 1989/90 als Wirtschaftsministerin verantwortlich für die Konzipierung einer Wirtschaftsreform. In der frei gewählten Volkskammer saß sie dem Haushaltsausschuss vor. Von 1994 bis 2002 war sie direkt gewählte Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Christa Luft ist Mitglied der Rosa ­ Luxemburg ­ Stiftung und freie Publizistin.

Prof. Luft wird über ihre persönlichen Erfahrungen aus der Zeit der größten Vernichtung von Volksvermögen nach dem zweiten Weltkrieg berichten und Zusammenhänge erklären. Für die Besucher ergibt sich die einmalige Gelegenheit, im Gespräch die wirklichen Ereignisse einer Zeit zu erkennen die die Arbeitswelt der Ostdeutschen so gravierend verändert hat.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln in der Ausstellunghalle des IFA Museums, in 99734 Nordhausen, Montaniastraße 13 von 17 bis 19 Uhr statt.
Voranmeldungen durch Beantwortung dieser Mail sind erwünscht aber nicht zwingend.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*