Schadstoffmobil tourt im Juni

0

Vom 5. bis 23. Juni ist im Landkreis Nordhausen wieder das Schadstoffmobil unterwegs. Dort können alle Stoffe abgegeben werden, die mit einem Gefahrstoffzeichen gekenntzeichnet sind, wie zum Beispiel flüssige Farb- und Lackreste, Lösungsmittel, Laugen und Säuren, quecksilberhaltige Abfälle, Haushaltsreiniger, Rostentferner, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Öle und Fette, Fotochemikalien etc. Wichtig dabei ist, die Schadstoffe in ihren ursprünglichen Gefäßen zu belassen und diese nicht zu vermischen, da dies gefährliche Reaktionen verursachen kann. Wegen möglicher Rückfragen sollten die Schadstoffe nur persönlich abgegeben werden. Die Schadstoffe dürfen nicht unbeaufsichtigt an der Sammelstelle abgestellt werden.

Der vollständige Tourenplan ist unter www.abfall-nordhausen.de veröffentlicht und auch in den Bekanntmachungen der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung wird auf die Termine hingewiesen. Am Entsorgungsfahrzeug werden Schadstoff-Kleinmengen bis zu 100 kg (maximale Behältergröße 30 Liter) aus privaten Haushalten kostenlos entgegengenommen. Gewerbliche Betriebe, Einrichtungen und Schulen können Kleinmengen von gefährlichen Abfällen nach vorheriger Anmeldung (Formular unter www.abfall-nordhausen.de) gegen spätere Rechnung am Schadstoffmobil anliefern.

Für Fragen steht die Abfallberatung des Landratsamtes Nordhausen im BürgerServiceZentrum in der Behringstraße 3, zur Verfügung, Telefon 03631/9143120 oder per E-Mail an abfall@lrandh.thueringen.de.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*